PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : [D3] Und? Wie ist es jetzt?



visti
31.05.2012, 12:05
Über 2 Wochen konnten wir es nun testen. :) Wie findet ihr nun das Spiel?

Stroit
31.05.2012, 12:10
Bin sehr zufrieden, macht nach wie vor Spass und fesselt einen wie schon lange kein Spiel mehr. Onlinezwang find ich nicht so toll, aber groß stören tut er auch nicht.

visti
31.05.2012, 12:37
Der Onlinezwang stört natürlich nicht, solange das Battlenet funktioniert. ;) Da wäre für die Spieler eine vorübergehende Offlinefunktion goldwert gewesen... :sz

slowcar
31.05.2012, 12:43
Mich stört der Onlinezwang doch sehr, und technisch notwendig ist der meiner Meinung nach auch nicht.
Wenn ich im Zug unterwegs bin hab ich keine (stabile) Onlineverbindung, doof dass ich das da nicht zocken kann.

Und wenn die Server down sind, wie gestern, ist es eben auch essig mit spielen.
Und auch wenn ich Blizzard da durchaus vertraue, bei anderen Anbietern werden Server irgendwann abgeschaltet und dann ist nix mehr mit Retro-Zockerei.

Ansonsten macht das Spiel aber sehr viel Laune, hab auch Bock die verschiedenen Klassen zu testen und es gibt ja doch ziemlich viel Content.
Denke auch für den recht hohen Preis hat sich der Kauf durchaus gelohnt.

Sare
31.05.2012, 12:45
Bin sehr zufrieden, macht nach wie vor Spass und fesselt einen wie schon lange kein Spiel mehr. Onlinezwang find ich nicht so toll, aber groß stören tut er auch nicht.

:japan

Hölle und Inferno fand/finde ich bisher richtig gut. Ähnlich wie in Diablo 1 spielen die Fähigkeiten des Spielers (nicht Charakters) wieder eine größere Rolle.

Das einzige, was mich am Spiel stört sind unverwundbare Gegner, also jene, bei denen nur der Boss Schaden erleidet, die Diener permanent von einem Schild umgeben sind. Sobald ich auf Inferno einen sehe und keine Möglichkeit habe, ihn wegzulocken, ist dort Ende.

Das neue Skillsystem finde ich super, ich kann aber nur den Wizard beurteilen. Es gibt zwar viele unnütze Skills, aber genug nützliche Kombinationen, dass man kaum Spieler mit der gleichen Skillung findet.
Das Erfahrungssystem fühlt sich beim Farmen ein bisschen seltsam an mit Level 60. Allerdings bekommt man mit Level 60 nach jedem getöteten gelben Monster bzw. blauer Monstergruppe einen Nephalem Buff (maximal 5), der Magic- und Goldfind für eine halbe Stunde erhöht. Damit sind reine Bossruns geschwächt worden. :top

Kleine "Macken" gibt es noch genug: Nutzlose Skills, Inferno ist stellenweise schlecht ausbalanciert, der Schmied nutzlos etc. Da wird Blizzard in den nächsten Wochen sicherlich noch einiges patchen, verglichen mit anderen neuen Spielen fühlt sich Diablo kurz nach Release schon sehr gut an.


Mich stört der Onlinezwang doch sehr, und technisch notwendig ist der meiner Meinung nach auch nicht.

Technisch notwendig absolut nicht, ist das gleiche Thema wie Lan-Support bei Starcraft II. Blizzard möchte allerdings Geld mit dem RMAH (Real Money Auction House) machen. Als kleine Entschädigung kann man dafür nun auch Battle.net Spiele, in denen man allein unterwegs ist, pausieren. Ich würde D3 sowieso nicht offline zocken, kann deine Gründe aber nachvollziehen. Mich stört das bnet 2.0 viel mehr, vor allem, dass man keine eigenen Chatchannel mehr erstellen kann.

slowcar
31.05.2012, 12:53
Mich stört das bnet 2.0 viel mehr, vor allem, dass man keine eigenen Chatchannel mehr erstellen kann.
Stimmt, da hätte ich auch was besseres erwartet. Die allgemeinen Channel verlass ich sofort, da gibts nur sell-spam (wie nostalgisch...), und mit Freunden zusammen kommt dann eben Skype/Ventrilo/TS oder so zum Einsatz.