Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: lowcut meets Powershell

  1. #1
    Kaffeemaschinenbesitzer Avatar von lowcut
    Cow Fly Game Champion Top That Champion
    gewonnene Turniere: 2
    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    4.525

    Beitrag lowcut meets Powershell

    Ich fasse hier im Faden mal meine Einfälle, Ideen, Scripte und Fundstücke zum Thema Powershell zusammen. Der erste Post wird das Inhaltsverzeichnis.
    Geändert von lowcut (04.03.2014 um 21:06 Uhr)
    natura non facit saltus


  2. #2
    Kaffeemaschinenbesitzer Avatar von lowcut
    Cow Fly Game Champion Top That Champion
    gewonnene Turniere: 2
    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    4.525
    Gelegentlich werde ich mal gefragt welche Rechte ein bestimmter User hat. Bei uns kann man die Rechte ganz gut an den Gruppenmitgliedschaften in der AD auslesen.

    get-adprincipalgroupmembership $username | select name
    Im ersten Teil bis zum Pipe lese ich die Gruppen am Userobjekt aus und im hinteren Teil schränke ich die Auswahl nur auf die Namen der Gruppe ein. Und schon hab ich eine gut lesbare Liste.
    natura non facit saltus


  3. #3
    Kaffeemaschinenbesitzer Avatar von lowcut
    Cow Fly Game Champion Top That Champion
    gewonnene Turniere: 2
    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    4.525
    Es kommt vor das nicht klar ist zu welchem Postfach eine Mailadresse gehört. Das lässt sich in einer Exchange Umgebung leicht ermitteln.
    get-recipient -resultsize unlimited|where {$_.emailaddresses -match “info@spielersofa.de”} | select name,emailaddresses
    Zuerst hole ich mir alle Empfängeradresse. Nach dem ersten Pipe suche ich der Liste nach allen bei denen die Mailadresse hinterlegt ist. Und im letzten Teil gebe ich das Ergebnis mit den Objekteigenschaften Name und Mailadresse des Postfaches aus. Funktioniert ab Exchange 2010.
    natura non facit saltus


  4. #4
    Kaffeemaschinenbesitzer Avatar von lowcut
    Cow Fly Game Champion Top That Champion
    gewonnene Turniere: 2
    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    4.525
    Zufällig im Netz gefunden, getestet und für nützlich befunden. Mit diesem Befehl kann ich nicht nur die installierten Windowsupdates auf dem System sehen sondern auch vonwann und von wem diese installiert wurden.
    Get-Wmiobject Win32_Quickfixengineering
    Das kann man dann etwas erweitern so das man am Ende eine Textdatei mit den Informationen hat.
    Get-Wmiobject Win32_Quickfixengineering|Out-File -Filepath c:\temp\$env:computername.txt
    Vor dem Pipe frage ich die wie oben die Informationen ab. Nach dem Pipe leite ich die Informationen in eine Datei um. Dabei setze ich den Platzhalter $env:computername ein um den lokalen Rechnernamen zu ermitteln bzw. als Dateiname zu benutzen.

    Man kann das ganze dann erweitern und ganze Server- und/oder Client-Umgebungen per Script überprüfen.
    natura non facit saltus


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •