Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 37

Thema: Meine Leseliste 2015

  1. #11
    Kaffeemaschinenbesitzer Avatar von lowcut
    Cow Fly Game Champion Top That Champion Soccer Field Champion
    gewonnene Turniere: 2
    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    4.516
    Asimov zu lesen ist immer auch mit Kopfschütteln begleitet, da viele Autoren nicht über ihren sozialen Rand schauen können und somit zwar technische Visionen schaffen aber wie Filme aus den 40ern wirken. So ist es auch mit Das Foundation-Projekt. Interessante Ideen aber keine leichte Kost.

    Inversionen gehört nicht direkt zum Kultur Zyklus von Iain Banks, aber deutet es an. Es werden parallel zwei Geschichten erzählt die aber zur selben Zeit aber an unterschiedlichen Orten spielen. Ist wahrscheinlich für Fantasy Freunde auch geeignet wenn man auf die Magie verzichtet.

    Garth Nix kannte ich vor Das Imperium der Prinzen nicht. Ein Bekannter erzählte mir aber, das er recht gute Fantasy schreibt. Das Buch hat spaß gemacht und das Ende war lange Zeit auch nicht so voraussehbar.
    natura non facit saltus


  2. #12
    s̓̍̒͋̌l̎ow̐̔̉̉c̊͋̉ar̄͑ ͪͫ͛ ̓ Avatar von slowcar
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    7.917
    Für die Kindle-Besitzer als Tip: Das von mir sehr gemochte "Wool" von Hugh Howey ist aktuell im Humble Bundle erhältlich.
    Vom Rest sagt mir nur Fritz Leiber was, das Buch kenne ich allerdings nicht.

    Zuletzt gelesen:
    Three und Morningside Falls von Jay Posey
    Der schreibt wohl sonst für Computerspiele, merkt man auch manchmal etwas, besonders ausgearbeitet sind die Charaktere nicht und die Welt ist eher erklärungslos, trotzdem eine schöne Postapokalypse mit ein paar cyberpunkigen Twists zu Zombies. Letztendlich eher Trashig, aber das mag ich manchmal halt auch
    Oh what a day! What a lovely day!

  3. #13
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.04.2011
    Beiträge
    3.111
    Zitat Zitat von slowcar Beitrag anzeigen
    http://www.whatshouldireadnext.com/ scheint einige ganz gute Vorschläge zu liefern, zumindest habe ich viele der jeweils vorgeschlagenen Bücher tatsächlich schon gelesen.
    Sieht nach einem guten Bookmark aus.
    Für deutschsprachige Literatur scheint das leider nicht sonderlich hilfreich zu sein. Schade.

  4. #14
    Kaffeemaschinenbesitzer Avatar von lowcut
    Cow Fly Game Champion Top That Champion Soccer Field Champion
    gewonnene Turniere: 2
    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    4.516
    Ich lese gerne Bücher von John Scalzi, da sie so erfrischend sind und einen Humor mitbringen der mir spaß macht. In Krieg der Klone geht es um alte Menschen auf der Erde die für die Armee auf anderen Planeten rekrutiert werden. Dafür bekommen die neuen Rekruten einen neuen und verbesserten Körper.
    In Geisterbrigaden geht es um eine Spezialeinheit in dieser Armee und die Welt wird von Scalzi weiter ausgebaut.
    In Die letzte Kolonie treffen die beiden überlebenden Protagonisten der ersten beiden Bücher zusammen. Diesmal wieder als normale Menschen nach ihrem Militärdienst auf einem anderen Planeten.
    Alle drei Bücher sind lesenswert.
    natura non facit saltus


  5. #15
    s̓̍̒͋̌l̎ow̐̔̉̉c̊͋̉ar̄͑ ͪͫ͛ ̓ Avatar von slowcar
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    7.917
    Für die Fans von Rothufuss, Gaiman und Pratchet hat erster eine schöne Begleitgeschichte zu einem "Cagematch" geschrieben:
    http://suvudu.com/2015/04/cage-match...-felurian.html
    Oh what a day! What a lovely day!

  6. #16
    Hear me roar! Avatar von Louis
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    Über der Stadt
    Beiträge
    6.564
    Hab's vergangene Woche schon gesehen und heute Morgen auch endlich mal gelesen. Faszinierend finde ich vor allem, wie er es geschafft hat, die Tonalität von Pratchett und Gaiman aufzugreifen, ohne sie als billigen Abklatsch zu imitieren. Rothfuss ist wirklich stilistisch gesehen ein ganz starker Texter.

    Während die Cage-Matches an sich für mich schon lange nicht mehr den Funken der ersten Version haben, sind solche Fan-Fiction-Schnipsel von gestandenen Fantasy-Autoren immer noch beachtliche Höhepunkte.

  7. #17
    "I Kill Giants" ist da

    Edith: Und schon fertig gelesen.
    Danke für die Empfehlung, Jim! Ein ganz toller Comic! *schnüff*
    (Und das gezeichnete making-of am Ende als Zusatz ist auch ganz großartig.)

    @Ela: Ist vielleicht auch was für Anna?
    Geändert von weasel (11.04.2015 um 23:47 Uhr)
    "Oh, I'ma go walkin' in the moonlight with you."
    ~ Billy Crash ~

    "One look at the cannibals massing at the arrival gate and his revulsion rubs its paws together and hisses."
    ~ Colson Whitehead ~

  8. #18
    s̓̍̒͋̌l̎ow̐̔̉̉c̊͋̉ar̄͑ ͪͫ͛ ̓ Avatar von slowcar
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    7.917
    Mal wieder Zeit für ein Update

    Richard Morgan Steel Remains und Cold Commands
    Einer meiner Lieblings-Autoren ist vom cyberpunkigen Hard-SF zur Fantasy gewechselt und liefert eine tolle Geschichte bei denen die Helden nicht nur heroisch sind. Sex, Drugs, jede Menge Blut und detailliert ausgearbeitete Kämpfe, etwas Magie und viel vom dystopischen Gefühl des Cyberpunks.
    Der dritte Band kommt (als Taschenbuch) im September und ist schon auf der Wunschliste. Sehr zu empfehlen, so wie auch seine SF-Bücher.

    Edward W. Roberson The Cycle of Arawn
    Stand auf irgend einer Empfehlungsliste. Find auch ganz gut an, zog sich aber immer mehr und wurde für meinen Geschmack zu beliebig.
    Ist noch auf dem Kindle, wird aber erstmal nicht weitergelesen. Gibt's halt auch mal...

    Lindsay Buroker Dragon Blood
    75 cent fürs Kindle. So mittelgut. Teilweise richtig schöne pulp-Fantasy/Steampunk, aber dann muss die Frau da ständig eine Liebesschnulze dazu dichten und die jeweiligen Hauptpersonen verbringen viel Zeit mit Romanze. Auf die schlimmste Weise dem Klischee von Frauen-Fantasy entsprechend. Aber da der Rest manchmal gute Ideen hat les ich halt trotzdem weiter wenn es mal was Leichtes sein soll.

    Neal Stephenson Seveneves
    Ein typischer Stephenson-Wälzer, wie immer extrem detailliert in seinem Thema. Ein ungeklärtes Ereignis zerstört den Mond und die Menschheit hat nur noch wenige Jahre Zeit sich auf die komplette Zerstörung der Erdoberfläche durch einen mehrere tausend Jahre andauernden Meteoritenregen vorzubreiten.
    Wenn man sich vor technischen Beschreibungen graust lieber schnelle Action statt detaillierten Orbitalmechaniken haben will hat man hier einige hundert Seiten überflüssiges Material. Es gibt zwar durchaus auch die persönlichen Geschichten, aber eben auch den ganz großen Pinselstrich der die großen Proben für das Überleben der Menschheit beschreibt.
    Nicht sein stärkstes Buch, aber das ist bei einem großartigen Autor eben immer noch besser als sehr viele andere Aber eben sicher nicht für jeden was.
    Oh what a day! What a lovely day!

  9. #19
    Hear me roar! Avatar von Louis
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    Über der Stadt
    Beiträge
    6.564
    Ich bin immer noch mit "Way of Kings" beschäftigt, aber dann wohl tatsächlich bald durch.

  10. #20
    Dreckiger Flohteppich Avatar von wisthler
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    10.657
    Hab die ganze Derek Landy Skulduggery Pleasant Reihe gelesen, was als Jugendbuch anfängt wird immer mehr zum richtigen skurrilen Fantasy Buch mit vielen tollen Charakteren. Kann ich nur empfehlen, steigert sich immer mehr.
    Make hell great again!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •