Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Meine Leseliste 2019

  1. #1
    Kaffeemaschinenbesitzer Avatar von lowcut
    Cow Fly Game Champion Top That Champion FWG Pinnball Champion Solarsaurs Champion
    gewonnene Turniere: 2
    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    4.651

    Meine Leseliste 2019

    Neues Jahr, neue Liste.

    Andreas Brandhorst - Das Kosmotop
    Marc Elsberg - Blackout
    Greg Bear - Die Flammen des Mars
    Greg Bear - Im Schatten des Saturn
    Greg Bear - Die Rache des Titan
    Geändert von lowcut (02.01.2020 um 11:34 Uhr)
    natura non facit saltus


  2. #2
    "My Favorite Thing is Monsters" von Emil Ferris - Graphic Novel (Band 1 von 2) / "Am liebsten mag ich Monster" auf Deutsch

    Chicago in den späten 60ern, Karen Reyes ist 10 Jahre alt und lebt zusammen mit ihrer Mutter und ihrem Bruder in einer Kellerwohnung im Stadtteil Uptown. Eines Tages wird Karen's Nachbarin Mrs. Silverberg tot aufgefunden.
    Karen, die selbst als Werwolf zeichnerisch dargestellt wird und gern Monstercomics liest und Monsterfilme sieht, ermittelt...

    Eine sehr bildgewaltige Story im noir Stil erzählt, mit interessanten Charakteren und einer spannenden Story. Der Comic ist als Collegeblock mit Zeichnungen, Notizen und Tagebucheinträgen der Protagonistin aufgemacht.

    10 von 10 Punkten.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	favorite-thing-monsters-emil-ferris_1_6f5c72e0ac9f49c3d22ac4d879a7580a.jpg 
Hits:	241 
Größe:	190,5 KB 
ID:	17829

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	mftm1.jpg 
Hits:	222 
Größe:	295,1 KB 
ID:	17830
    "Oh, I'ma go walkin' in the moonlight with you."
    ~ Billy Crash ~

    "One look at the cannibals massing at the arrival gate and his revulsion rubs its paws together and hisses."
    ~ Colson Whitehead ~

  3. #3
    Hear me roar! Avatar von Louis
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    Über der Stadt
    Beiträge
    6.597
    Januar

    Agatha Christie: Death on the Nile (1937)
    Brandon Sanderson: Elantris (2005)

    Februar

    Esi Edugyan: Washington Black (2018)

    März

    Valynne Maetani: Ink and Ashes (2015)
    Francisco Cantú: The Line Becomes a River (2018)

    April

    Aliette de Bodard: The House of Shattered Wings (2015)
    Cid Jonas Gutenrath: Skorpione (2018)
    Edgar Rai: Halbschwergewicht (2018)

    Mai

    Michael Kibler: Treuerschwur (2017)
    Tatjana Kruse: Der Gärtner war's nicht (2017)

    Juni/Juli

    Brandon Sanderson: Oathbreaker (Stormlight Archive 3, 2017)
    Gerard Way/Gabriel Ba: Umbrella Academy. Apocalypse Suite (2008)

    August

    Greg Sargent: An Uncivil War. Taking Back Our Democracy (2018)
    Chris Deeley: Forgotten Nations. The incredible stories of football in the shadows (2019)

    September

    Cassandra Khaw: Food for the Gods (2017)
    Christoph Ruf: Bundesliga anders. Der SC Freiburg und die Ära Streich (2019)

    Oktober

    Juan Moreno: Tausend Zeilen Lüge. (2019)
    Lan Cao: Monkey Bridge (1997)
    Edward Snowden: Permanent Record (2019)

    November

    James Romm: Ghost on the Throne (2011)
    Robin Waterfield: Dividing the Spoils (2011)

    Dezember

    Thomas Pletzinger: The Great Nowitzki (2019)
    Margaret Atwood: The Handmaid's Tale (1985)
    Geändert von Louis (06.01.2020 um 13:02 Uhr)

  4. #4
    s̓̍̒͋̌l̎ow̐̔̉̉c̊͋̉ar̄͑ ͪͫ͛ ̓ Avatar von slowcar
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    8.161
    Januar

    Steven Erikson - Das Spiel der Götter 16: Die Flucht der Kinder: Dauert wohl noch etwas bis diese Serie auf Deutsch endlich abgeschlossen wird, muss jedes Mal dem Impuls wiederstehen alles auf Englisch zu kaufen.

    Richard Morgan - Thin Air: Ein neuer Roman des Altered Carbon-Autors, klar dass ich da zugreifen muss. Reviews waren nur so mittel, mir gefiel er aber ganz gut. Ich stehe ja auch auf die überlegenen Superhelden-Charaktere, aber ab und an ist es hier schon etwas abgestanden. Ein alternder, auf dem Mars gestrandeter genetisch modifizierter Super(firmen)soldat muss sich nochmal behaupten. Noir Cyberpunk.

    Anthony Ryan - Many Are the Dead: A Raven's Shadow Novella: Kurzgeschichte aus dem Song of Blood Universum, was für Fans.

    Anthony Ryan - The Legion of Flame: Book Two of the Draconis Memoria: Mit der neuen Serie kann ich mich immer noch nicht so recht anfreunden, etwas zäh zu lesen. Aber irgendwie muss ich trotzdem wissen wie es weitergeht...

    Andrew Rowe - Sufficiently Advanced Magic (Arcane Ascension Book 1): Der Autor schreibt sonst für Videospiele, das merkt man auch deutlich. Die Story ist manchmal gut, manchmal sehr dünn. Die gesamte Gesellschaft ist darauf ausgerichtet in Türmen Fallen, Rätsel und Monster zu besiegen und dafür magische Kräfte zu erhalten. Die Gedanken des Protagonisten kreisen ständig darum wie man mehr Manapunkte haben kann und eine höhere Stufe erreicht. Eher so das B-Movie der Fantasy, aber auch ganz witzig.


    Februar

    Josiah Bancroft - The Hod King: Book Three of the Books of Babel: Die Serie über den riesigen Turm geht weiter, einfach gut geschrieben. Jedes Mal wenn man sich über eine Handlung aufregen will kommt eine überraschende Wendung daher und die Handlung von der man dachte sie geht über das ganze Buch ist schon am Anfang vorbei. Bin noch nicht ganz durch, freue mich aber schon auf den abschliessenden Band 4.
    Oh what a day! What a lovely day!

  5. #5
    Kaffeemaschinenbesitzer Avatar von lowcut
    Cow Fly Game Champion Top That Champion FWG Pinnball Champion Solarsaurs Champion
    gewonnene Turniere: 2
    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    4.651
    Ich habe tatsächlich nur 5 Bücher im letzten Jahr gelesen.
    natura non facit saltus


  6. #6
    Hear me roar! Avatar von Louis
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    Über der Stadt
    Beiträge
    6.597
    Meinen Vorsatz, mindestens zwei Bücher im Jahr zu lesen, habe ich nicht ganz geschafft. Es war ein etwas seltsames Bücher-Jahr. Fing stark an, auch mit ein paar ganz neuen Autoren und Genres, im Frühjahr hatte ich mir dann von der Criminale ganz viele Krimis von Kollegen mit nach Hause gebracht. Im Sommer kam ich dann auf die Idee, dass ich "Oathbreaker" ja nie fertig gelesen hatte und etwa bei einem Drittel oder so aufgehört hatte. Da habe ich einen neuen Anlauf gemacht, hab wieder viel gelesen, aber war nach zwei Monaten immer noch nicht fertig. Das Buch steht zwar in der Liste, weil ich viel Zeit damit verbracht habe, aber es ist immer noch etwa ein Viertel zu lesen. Was sagt das jetzt über mich oder über das Buch aus (mal abgesehen davon, dass es über 1000 Seiten sind), dass ich jetzt schon im zweiten Anlauf es nicht fertig gelesen habe? In 12 Monaten kommt schon der nächste Teil raus.

    Gegen Ende des Jahres hatte ich plötzlich eine Phase mit ganz vielen Sachbüchern. Juan Moreno habe ich geradezu weggeatmet in zwei oder drei Tagen. Unter dem Einfluss von "Imperator: Rome" habe ich zwei Bücher über die Diadochen-Kämpfe gelesen, dazu noch Edward Snowden und das Nowitzki-Buch.

    Im Januar war ich mit dem Vorsatz ins Jahr gegangen, mindestens 50% Bücher von Frauen und mindestens 50% Bücher von Autoren, die PoC sind, zu lesen. Einfach, um mal ein bisschen aus dem üblichen Raster auszubrechen, bei dem man doch sehr, sehr stark immer wieder Bücher von "weißen, alten (oder auch jungen) Männern" liest.

    Muss mal ausrechnen, ob ich das überhaupt geschafft habe; gegen Ende des Jahres habe ich auf den Vorsatz nicht mehr wirklich geachtet.

    Bücher insgesamt: 23
    Bücher von Autorinnen: 8
    Bücher von People of Colour: 7

    Hm, trotz Edugyan, Maetani, Aliette de Bodard oder Cassandra Khaw insgesamt etwas schwach.

    Aber auf jeden Fall interessant und erhellend.

  7. #7
    s̓̍̒͋̌l̎ow̐̔̉̉c̊͋̉ar̄͑ ͪͫ͛ ̓ Avatar von slowcar
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    8.161
    Dann hole ich mal bissl auf

    Mark Lawrence - Holy Sister
    Abschluss der Nona Triologie. Wow, genau mein Ding! Meine Held*innen können ja nicht übermächtig genug sein

    Andrew Rowe - On the Shoulders of Titans (Arcane Ascension Book 2)
    Ganz nett, aber zu sehr auf Mechaniken fixiert. Vllt als guilty pleasure weiterlesen die Serie, mal sehen.

    Kameron Hurley - Apocalypse Nyx
    Kurzgeschichten aus dem Bel Dame Universum. Für Kenner.

    Neal Stephenson - Fall
    Tolles Buch - mit Schwächen. Was passiert wenn wir unsere Persönlichkeit in eine digitale Nachwelt übertragen können? Deckt viele Themenfelder ab, leider nicht alle gleich gut. Trotzdem sehr empfehlenswert.

    Anthony Ryan - The Wolf's Call: Book One of Raven's Blade
    Neue Triologie im Blutschatten-Universum, bislang etwas schwerfällig, mal sehen.

    Mark Lawrence - One Word Kill (Impossible Times Book 1)
    Ausflug in Non-Fantasy, hat mich nicht überzeugt. Bleibt bei Buch 1 der Serie...

    Neal Shusterman - Scythe (Arc of a Scythe Book 1)
    Spannende Ideen (Alle sind unsterblich, aber manche werden gezielt durch Zufall ausgewählt und getötet), aber hat mich nicht gepackt, ist bei Buch 1 der Serie geblieben

    William Gibson - Alien 3 (Graphic Novel)
    Wäre auf jeden Fall der bessere Film geworden!

    Okorafor, Nnedi - LaGuardia (Graphic Novel)
    ganz ok, ihre Bücher finde ich besser.

    Robert Jackson Bennett - City of Stairs, City of Blades, City of Miracles

    Ganze Triologie in einem weggeatmet, super umfangreiches Worldbuilding, tolle einzigartige Charaktere, wilde Story. Empfehlenswert.

    McGovern, Emily - Bloodlust and Bonnets (Graphic Novel)
    Großartig! Lord Byron, Vampire, sprechende Adler... Von der Autorin des "My Life as a Background Slytherin" Webcomics

    Neal Stephenson, Nicole Galland - The Rise and Fall of D.O.D.O.

    Fehlte mir einfach noch auf meiner Liste von Stephenson. Eines seiner schwächeren Bücher, verzettelt sich zu sehr in Details und am Ende bleibt wenig spannende Story übrig. Auch wenn viele interessante Ideen zu Zeitreisen kommen.

    Anthony Ryan - The Lord Collector: A Raven's Shadow Novella
    Novelle aus dem Blutschatten-Universum, nicht so stark wie seine Hauptserie.

    Abercrombie, Joe - A Little Hatred: Book One
    Eine neue Triologie des Großmeisters des Grimdark, packt einen von Seite 1 und lässt nicht mehr los, großartig.

    Kameron Hurley - The Light Brigade
    Dystopische Zeitreisen, ganz ok


    Ann Leckie - The Raven Tower

    Wer schon immer mal aus der Perspektive eines Gottes lesen wollte der als großer Findling herumliegt sollte zugreifen. Die Story tritt manchmal etwas hinter die Seltsamheit zurück, fand ich aber ok.

    Caplan, Bryan - Open Borders: The Science and Ethics of Immigration
    (Graphic Nonfiction)
    Vom Macher von Saturday Morning Breakfast Cereal, Ethik der Einwanderung als Graphic Novel aufgearbeitet. Hat mich nicht so gepackt...

    Brandon Sanderson - Shadows for Silence in the Forests of Hell
    Novelle aus dem Cosmere-Universum über eine Kopfgeldjägerin der anderen Art in einem Wald der Nachts sehr sehr tödlich ist. Hat mir sehr gut gefallen!

    Hugh Howey - Machine Learning: New and Collected Stories

    Kurzgeschichtensammlung des Silo-Autors. Ein paar sehr gute, ein paar nicht so tolle, lese ich zwischendurch immer mal wieder.

    Brian McClellan - Blood of Empire: Book Three of Gods of Blood and Powder
    Solider Abschluss der neuen Triologie. Zwischendurch etwas verworren und ziellos, gab bessere Bücher von ihm.

    Weeks, Brent - The Burning White: Book Five of Lightbringer
    Eines der besten je gelesenen Bücher, großartiger Abschluss der Serie, so viele Handlungsfäden und alles aufgelöst, wow.

    Seth Dickinson - The Traitor (Masquerade)
    Politische Intrigen in einer Fantasy-Welt, sehr spannend und völlig anders als bisher gelesenes. Bin gerade am 2. Band

    Müssten so Pi mal Daumen 30 Bücher gewesen sein, davon 5 Graphic Novels
    Geändert von slowcar (06.01.2020 um 18:10 Uhr)
    Oh what a day! What a lovely day!

  8. #8
    Hear me roar! Avatar von Louis
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    Über der Stadt
    Beiträge
    6.597
    Zitat Zitat von slowcar Beitrag anzeigen

    Robert Jackson Bennett - City of Stairs, City of Blades, City of Miracles

    Ganze Triologie in einem weggeatmet, super umfangreiches Worldbuilding, tolle einzigartige Charaktere, wilde Story. Empfehlenswert.
    Hui, das erste hatte ich vor mehreren Jahren gelesen. Aber irgendwie wirkte es abgeschlossen, und ich hatte gar kein Interesse mehr, noch was anderes zu lesen, obwohl es mir Spaß gemacht hatte. Vor allem, wie du sagst, das Worldbuilding. Wenn du das so beschreibst, sollte ich wohl doch noch mal einen Blick riskieren?

  9. #9
    s̓̍̒͋̌l̎ow̐̔̉̉c̊͋̉ar̄͑ ͪͫ͛ ̓ Avatar von slowcar
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    8.161
    Zitat Zitat von Louis Beitrag anzeigen
    Hui, das erste hatte ich vor mehreren Jahren gelesen. Aber irgendwie wirkte es abgeschlossen, und ich hatte gar kein Interesse mehr, noch was anderes zu lesen, obwohl es mir Spaß gemacht hatte. Vor allem, wie du sagst, das Worldbuilding. Wenn du das so beschreibst, sollte ich wohl doch noch mal einen Blick riskieren?
    Ja, auf jeden Fall. Das ist ein spannender Ansatz, in jedem Buch wechselt quasi die Hauptfigur, man bekommt einen ganz anderen Blick auf die Geschehnisse und ab und an trifft man die alten Protagonistinnen auch noch.
    Oh what a day! What a lovely day!

Ähnliche Themen

  1. Meine Leseliste 2018
    Von lowcut im Forum Medien
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 01.11.2018, 09:31
  2. Meine Leseliste 2017
    Von lowcut im Forum Medien
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24.08.2017, 22:47
  3. Meine Leseliste 2016
    Von lowcut im Forum Medien
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 14.09.2016, 16:01
  4. Meine Leseliste 2015
    Von lowcut im Forum Medien
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 24.12.2015, 09:51
  5. Meine Leseliste 2014
    Von lowcut im Forum Medien
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 08.01.2015, 19:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •