Seite 96 von 96 ErsteErste ... 4686949596
Ergebnis 951 bis 957 von 957

Thema: Spacemans Zeitungsente - der Pressestammtisch

  1. #951
    s̓̍̒͋̌l̎ow̐̔̉̉c̊͋̉ar̄͑ ͪͫ͛ ̓ Avatar von slowcar
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    8.009
    Zum gestrigen Befreiungstag, mit der Diskussion um die Bundeswehr und Wehrmacht auch wieder sehr aktuell:

    https://www.rubikon.news/artikel/geschichtsmanipulation
    Oh what a day! What a lovely day!

  2. #952
    s̓̍̒͋̌l̎ow̐̔̉̉c̊͋̉ar̄͑ ͪͫ͛ ̓ Avatar von slowcar
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    8.009
    My Family’s Slave

    Die Titelgeschichte von The Atlantic über Einwanderer aus den Phillipinen und ihre Sklavin.
    She lived with us for 56 years. She raised me and my siblings without pay. I was 11, a typical American kid, before I realized who she was.

    Und thematisch verwandt noch ein Artikel von dem ich am Wochenende Ela erzählt hatte:

    Raped, beaten, exploited: the 21st-century slavery propping up Sicilian farming
    According to Proxyma, while Romanian women make up only 4% of the female population of Ragusa province, they account for 20% of registered abortions.
    Geändert von slowcar (16.05.2017 um 17:46 Uhr)
    Oh what a day! What a lovely day!

  3. #953
    s̓̍̒͋̌l̎ow̐̔̉̉c̊͋̉ar̄͑ ͪͫ͛ ̓ Avatar von slowcar
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    8.009
    Mal zwei interessante Artikel:

    China’s Mistress-Dispellers

    Zitat Zitat von New Yorker
    “In today’s world, a secondhand woman is like a secondhand car,” he said. “Once it’s been driven, it’s not worth a fraction of its original selling price.” A secondhand man, on the other hand, Yu explained, is like renovated property in China’s real-estate market: “The value only appreciates.”
    Schon ein sehr fremdartiger Eindruck von Agenturen die sich um die "Beseitigung" von Geliebten kümmern - auch wenn wohl nur selten Leute auch tatsächlich sterben soll selbst das vorkommen.
    Soo lange ist es hierzulande auch noch nicht her dass Frauen ökonomisch komplett von ihrem Mann abhängig waren - es fehlen allerdings die vergleichbaren Artikel darüber. In jedem Fall wirkt es wie aus der Zeit gefallen und gleichzeitig hypermodern wie vieles in China.


    RIGGED: Forced into debt. Worked past exhaustion. Left with nothing.

    Zitat Zitat von USA Today
    Los Angeles — Samuel Talavera Jr. did everything his bosses asked.
    Most days, the trucker would drive more than 16 hours straight hauling LG dishwashers and Kumho tires to warehouses around Los Angeles, on their way to retail stores nationwide.
    He rarely went home to his family. At night, he crawled into the back of his cab and slept in the company parking lot.
    For all of that, he took home as little as 67 cents a week.
    Then, in October 2013, the truck he leased from his employer, QTS, broke down.
    When Talavera could not afford repairs, the company fired him and seized the truck -- along with $78,000 he had paid towards owning it.
    Deutschland hat ähnliche Modelle bei Eismann und co (Tiefkühlwaren), Paketzulieferern etc, allerdings doch noch einige Ligen darunter - zu ganz so offener Sklaverei sind sie hier noch nicht durchgekommen.
    Dazu ist das Rechtssystem in den USA noch extremer gegen Arme ausgelegt - wobei man sich den Aufwand auch hier erst einmal leisten können muss, finanziell, zeitlich aber vor allem auch nervlich.
    Und es scheint stets diejenigen zu geben die die Peitsche schwingen und das noch als Wohltat auslegen.
    Ein Artikel den man den "der Markt regelt alles" Idioten feste auf den Hinterkopf schlagen kann.
    Oh what a day! What a lovely day!

  4. #954
    s̓̍̒͋̌l̎ow̐̔̉̉c̊͋̉ar̄͑ ͪͫ͛ ̓ Avatar von slowcar
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    8.009


    Oh what a day! What a lovely day!

  5. #955
    s̓̍̒͋̌l̎ow̐̔̉̉c̊͋̉ar̄͑ ͪͫ͛ ̓ Avatar von slowcar
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    8.009
    Seven Days of Heroin

    60 Reporter zeichnen ein umfassendes Bild einer Woche der Heroin-Epedemie in Cincinnati. Krass!
    Oh what a day! What a lovely day!

  6. #956
    s̓̍̒͋̌l̎ow̐̔̉̉c̊͋̉ar̄͑ ͪͫ͛ ̓ Avatar von slowcar
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    8.009
    I have a message for you

    Klara Prowisor, now 92 and living in Tel Aviv, escaped the gas chamber at Auschwitz by leaving her sick father and jumping from a train in Belgium. Years later, she received a message from him.
    NYT Video, via kottke.org
    Oh what a day! What a lovely day!

  7. #957
    s̓̍̒͋̌l̎ow̐̔̉̉c̊͋̉ar̄͑ ͪͫ͛ ̓ Avatar von slowcar
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    8.009
    How to Hire Fake Friends and Family

    In this company, one person can only have five families at a time
    Der Artikel startet irre und wird immer wilder. Aber lest selbst wie man in Japan nicht nur einen falschen Vater anheuern kann, falsche Hochzeiten anbietet oder auch mal einen Enkel mietet.
    Oh what a day! What a lovely day!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •