Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 62

Thema: SC-Louisburg-Thread

  1. #21
    Hear me roar! Avatar von Louis
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    Über der Stadt
    Beiträge
    6.587
    Zitat Zitat von wisthler Beitrag anzeigen
    DM spielt Papa, Kluge, Jones (wenn er überhaupt noch einmal spielt) oder Moravek.
    Matip ist der Ersatz in der IV, hat aber du hast recht in Ausnahmesituationen auch schon DM gespielt.
    Ich hätte ihn geholt da er recht billig war und ich dauerhaft von metze in der IV noch weniger halte, zudem ist Matip bei Standards auch immer wieder für ein Tor gut.
    Kluge scheint derzeit komplett außen vor, Jones saß auch auffällig häufig auf der Bank, Moravek war doch zuletzt eher auf den Außen, oder?

    Ich glaube, der einzige wirkliche Konkurrent ist Papa, aber der ist ja eigentlich auch gelernter IV, wenn ich mich nicht täusche. Naja, wir werden sehen.

  2. #22
    Dreckiger Flohteppich Avatar von wisthler
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    10.682
    Kluge ist verletzt, die Fans mögen ihn der Trainer nicht.
    Jones kann ich nicht einschätzen, hat ein Spiel gemacht und saß dann draußen. Man munkelt ja immer noch sie wollen ihn los werden.
    Moravek ist eigentlich gelernter LM Spieler, aber hat auch schon des Öfteren DM ausgeholfen.

    Papa war letzte Saison neben Kluge in vielen Spielen der zweite DM Spieler.
    Alles andere wird man wohl sehen.
    Make hell great again!

  3. #23
    Schaermt von Jim
    Registriert seit
    03.04.2011
    Beiträge
    4.526
    Ich wundere mich, dass Matip bei jedem Trainer bisher häufig spielt. In der IV hat er teils abenteuerliche Szenen (siehe die ersten 20 Min gegen Helsinki) und im defensiven Mittelfeld macht er einen Fehlpass nach dem anderen. Dafür ist er enorm Kopfballstark.

  4. #24
    Hear me roar! Avatar von Louis
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    Über der Stadt
    Beiträge
    6.587
    Dringend Zeit für ein Update.

    Der Schatzmeister des Vereins meldet: Erstmals seit Spielbeginn hat der Kaderwert des SC Louisburg wieder die anfänglichen 38 Millionen Euro überschritten. Aktuell ist der Kader sogar 39 Millionen wert, und die Spieler mit stark sinkenden Marktwerten wurden alle aussortiert. Es sollte also tendenziell in den kommenden Wochen eher aufwärts gehen, vorausgesetzt keiner der aktuellen Spieler erlebt einen Formeinbruch.

    Zugänge



    Lucas Barrios
    Will angeblich kommende Woche fit für das CL-Spiel sein; jedenfalls steht sein nächster Einsatz hoffentlich kurz bevor, und günstiger als 7 Millionen wird er vermutlich nicht. Im Freiburger Sturm tummeln sich zwar jede Menge hoffnungsvoller Talente, aber der Trainer hat entschieden, dass die Mannschaft reif ist, um einen Torgaranten einzubinden. Außerdem war Barrios, wie gesagt, gerade günstig.



    Papiss Demba Cissé
    Nun, wo Platz für einen Topstürmer ist, ist auch Platz für einen zweiten. Zumindest hat Trainer Louis es irgendwie geschafft, auch diesen Transfer dem Sportdirektor aus den Rippen zu leiern, auch wenn dafür gleich zwei bis drei Spieler verkauft werden mussten. Möglicherweise hat es auch etwas mit der Namensverwandtschaft zwischen dem SC Louisburg und dem SC Freiburg zu tun, wer weiß das schon. Die Hoffnung des SC ist jedenfalls, schon bald Barrios und PDC in die vordere Reihe stellen zu können. Bei 39 Millionen Marktwert ist nach den wochenlangen Wühlereien auf dem Schnäppchenmarkt endlich auch einmal Zeit für Großeinkäufe. Hoffen wir jedenfalls, dass das nicht die falsche Strategie war.



    Fabian Johnson
    Johnson ist ein alter Bekannter, und war bereits von Sportdirektor Louisson entdeckt worden, als er noch für Wolfsburg spielte und kurz vor dem Wechsel zu Hoffenheim stand. Damals stand er in der Sommervorbereitung einige Wochen im Kader des SC, bis der Trainer ihn schließlich wegen der Kicker-Positionsverschiebung aussortierte. Begründung: Der SC hat zu viele Abwehrspieler, und Johnson galt bei Hoffenheim plötzlich als Ersatzbankspieler, weil Beck den Verein doch nicht verlassen wollte. Jetzt ist Johnson wieder da, denn in Zwischenzeit hat er sich im Hoffenheimer Mittelfeld etabliert, obwohl der Kicker ihn immer noch als Abwehrspieler führt. Damit wird er vermutlich direkt Bellinghausen ersetzen, dem genau dasselbe passiert ist. Aber der Trainer hofft darauf, dass Hoffenheim besser spielt, als Augsburg.



    Beg Ferati
    War ebenfalls schon mal im Kader und galt damals als Fehleinkauf. Wider Erwarten konnte sich der Freiburg-Neuzugang in den ersten Wochen nicht durchsetzen, sein Wert drohte rapide zu fallen und der Sportdirektor zog die Reißleine. Da immer noch damit zu rechnen ist, dass Ferati irgendwann mal in die Stammelf kommt, und sein Preis mittlerweile nahe der Mindestgrenze pendelt, wurde er als Schnäppchen einfach reaktiviert.

    Abgänge

    Vor allem der Einkauf von Cisse hat ein tiefes Loch in die Reihen der Spieler gerissen. Verlassen haben den Verein unter anderem der bisherige Topstürmer Sami Allagui, der schlicht verkauft werden musste, weil er knapp 4 Millionen wert war und dadurch der lukrativste Verkauf, gepaart mit der Tatsache, dass man in Mainz trotzdem nie hundertprozentig weiß, ob er spielt.

    An den FC Mjölpsfjördur abgegeben wurde der Mainzer Kollege Marco Caligiuri aus ähnlichen Gründen. Allerdings hatte sich Caligiuri auch schlecht in den SC eingefügt, und seit seiner Verpflichtung keine Punkte erzielt.

    Die Abwehr verlassen musste Cristian Molinaro. Nach dem guten Stuttgarter Start trat Molinaro zuletzt eher auf der Stelle, und der Trainer vertraute stattdessen lieber seiner Gladbach-Hoffenheim-Mainz-Abwehrachse.

    Ebenfalls aussortiert wurde nach langer Leidenszeit Per Nilsson. Der ursprünglich gesetzte Nürnberger Innenverteidiger laborierte seit Wochen an einer Verletzung und wird nun operiert. Sein Marktwert siechte zuletzt dahin. Es sieht auch so aus, als ob er seinen Nürnberger Stammplatz verloren hat.

    Wie bereits erwähnt wurde im Tausch gegen Johnson auch Neuzugang Bellinghausen relativ schnell wieder verkauft.

    Schließlich wurden auch zwei Perspektiv-Talente verkauft: Petar Sliskovic, kurz bevor sein Wechsel aus der Bundesliga bekannt gegeben wurde, und auch Bastian Oczipka, bei dem der Trainer eher auf die zweite Saisonhälfte spekuliert hatte. Sieht aber derzeit auch danach nicht aus, außerdem ist die Abwehrbank wie gesagt überbesetzt.

    Alles in allem hat der SC aktuell so wenige Spieler im Kader wie seit langem nicht mehr Es ist jedoch damit zu rechnen, dass der Sportdirektor in seiner Sammelwut schon bald wieder auffüllt, sobald Geld in den Kassen ist.

  5. #25
    Statler & Waldorf Avatar von BrainDamage
    Budapest Defenders Champion Kronkorkenschießen Champion
    gewonnene Turniere: 1
    Registriert seit
    05.04.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.477
    Du hast bei den Abgängen den Pekhart vergessen

    Ein Sturm mit Barrios und Cisse läßt sich durchaus sehen...
    Damit haben allerdings alle Minderheitenanliegen zunächst einen schweren Stand - für Akteure, die sich bei der Mehrheitsgewinnung schwer tun, traditionell ein Riesenärgernis. (Fleischhauer)

    Und auf leisen Pfoten ziehen die Wölfe in der Nacht
    Doch keine Angst, denn die sind feige, blind und schreckhaft

  6. #26
    Hear me roar! Avatar von Louis
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    Über der Stadt
    Beiträge
    6.587
    Ach ja, richtig. Pekhart wurde für eine Saison... äh... für ein Spiel an den Verein Brain 2.0 ausgeliehen.

    Als Gründen wird etwas von Geldschwierigkeiten gemunkelt...

  7. #27
    Hear me roar! Avatar von Louis
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    Über der Stadt
    Beiträge
    6.587
    Zitat Zitat von BrainDamage Beitrag anzeigen
    Ein Sturm mit Barrios und Cisse läßt sich durchaus sehen...
    Letzte Saison auf jeden Fall, ob es diese Saison ebenfalls so durchschlagend ist, muss sich halt erst noch weisen. Außerdem rechne ich nach wie vor mit einem Abgang von Cisse zur Winterpause. Nichtsdestotrotz sind das halt bis zur Winterpause noch 13 Spiele und stark im Wert fallen wird er sicherlich nicht.

    Aber das ist der Grund, warum ich mich nicht von Pekhart trennen will. Ich will meinen Sturm nicht entkernen, und der Rest der Männer im Sturm sind aktuell alle nur perspektivische Hoffnungen oder Joker.

  8. #28
    Hear me roar! Avatar von Louis
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    Über der Stadt
    Beiträge
    6.587
    Der SC Louisburg hat sich nach 7 Spieltagen von seinem bislang erfolgreichsten Mittelfeldspieler, Kevin Großkreutz getrennt. Die Resultate von Großkreutz entsprachen nicht ganz den Erwartungen, und die Gehaltszahlungen waren für rund 20 Punkte einfach zu hoch. Damit setzte der SC einen endgültigen Schlussstrich unter eine langfristig geplante Investition von 8,5 Millionen und verkaufte Großkreutz für ein Minus von 3 Millionen Euro. Er ist damit diese Saison der teuerste Verlust und übertrifft noch die zwei verlorenen Millionen von Dembele. (Allerdings war der Marktwert von Großkreutz seit Wochen stabil und der Verlust längst in der Bilanz mit eingeplant).

    Durch die von Großkreutz freigewordenen 5,5 Millionen wurde das Mittelfeld umstrukturiert und auf Vordermann gebracht. Zuletzt hatten dort nur Großkreutz, Schmiedebach und Matip gespielt. Matip als Verteidiger und Schmiedebach als solider, aber etwas magerer Punktelieferant.

    Von den Neueinkäufen erhofft sich der SC nun etwas mehr Schwung.

    Zugänge



    Ivo Ilicevic

    Trainer Louis ist noch nicht ganz sicher, ob Ivo tatsächlich im Kader verbleiben wird, aber er hat sich, falls kein besserer Kandidat auftaucht, einmal vorsorglich die Künste des kreativen Mittelfeldspielers gesichert. Solange Ilicevic sich nicht wieder Rote Karten einfängt, ist von ihm ein durchaus attraktives, punkteergiebiges Spiel zu erwarten. Schließlich konnte er sogar beim FCK regelmäßig punkten, da dürfte es doch auch beim HSV klappen.



    Markus Feulner

    Der SC hatte bereits in der Vorbereitung schon einmal einen Blick auf Feulner geworfen, war damals aber (zu einem noch deutlich höheren Marktwert) von Konkurrenten überboten worden. Aktuell war Feulner zu einem deutlich humaneren Preis von etwa 1,5 Millionen zu haben. Nürnberg macht aktuell keinen ganz schlechten Eindruck in der Liga, und mit Feulner befindet sich im Louisburger Mittelfeld endlich mal wieder jemand, der auch Vorlagen liefern kann.



    Julian Schuster

    Das gleiche gilt für Julian Schuster, warum den niemand haben wollte, verstehe ich nicht so ganz, vermutlich ist das Bild von Freiburg aktuell zu abschreckend. Fakt ist aber, dass Schuster bislang in jedem Spiel Punkte gesammelt hat (mit Ausnahme des desaströsen Auftritts der Mannschaft in München), also auch bei den zahlreichen Freiburger Niederlagen. Schuster ist der Motor im Freiburger System, war schon in der vergangenen Saison eine feste Punktebank, dürfte dieses Saison (wegen der Mannschaftsschwäche) eher etwas schwächer sein, ist aber für 1,5 Millionen trotzdem ein guter Kauf.

    Neben diesen drei Neuzugängen im Mittelfeld wurde auch für Abwehr und Sturm etwas aufgebessert:



    Adil Chihi

    War angesichts des blamablen Kölner Saisonstarts spottbillig zu haben, steht aber aktuell in der Kölner Startformation, und stößt hoffentlich genau rechtzeitig zur Kölner Erholung im Louisburger Kader. Aktuell nur als Backup im Kader, aber mittelfristig sollte Pekhart schauen, dass er mal wieder Tore schießt, wenn er seinen Stammplatz behalten will, und ein möglicher Winterwechsel von Cisse ist ja auch nicht ganz ausgeschlossen.



    Chris Löwe

    Stand ja bekanntlich bereits zu Saisonbeginn im Louisburger Kader, und wurde kurzfristig erneut verpflichtet, weil Schmelzer aktuell ziemlich schwächelt und kränkelt, und Löwe als Ersatz jeweils passable, solide Spiele gemacht hat. Könnte aber mit der nächsten Umstrukturierung auch schon wieder abgegeben werden.



    Stefano Celozzi

    100.000er-Einkauf, der einfach nur darauf spekuliert, dass Boulharouz vielleicht wieder außer Form gerät, sich verletzt, oder sonst irgend etwas passiert, dass ihn in die Startelf bringt und/oder seinen Wert steigert. In der Abwehr sieht der SC Louisburg ansonsten nach wie vor keinen Handlungsbedarf, solange die beiden Gladbacher so gute Leistung zeigen, und Hoffenheims Johnson hoffentlich bald wieder fit wird.

    Abgänge

    Neben Großkreutz wurde auch Itay Shechter verkauft, der sich nach 7 Spieltagen nicht gegen Pekhart durchsetzen konnte, und nach dem Kauf von Cisse und Barrios nur noch Nummer 4 war.

    Abgegeben wurde außerdem auch der 100.000er Leon Jessen, der trotz seines Stammelfplatzes nur Minuspunkte in Kaiserslautern kassierte, und dammit selbst bei erfolgreichen Spielen wohl erstmal nicht im Wert steigern wird.

  9. #29
    Statler & Waldorf Avatar von BrainDamage
    Budapest Defenders Champion Kronkorkenschießen Champion
    gewonnene Turniere: 1
    Registriert seit
    05.04.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.477
    Nachvollziehbare Transfers, zumal ich auf Ivo und Feulner auch ein Auge geworfen hatte..
    Damit haben allerdings alle Minderheitenanliegen zunächst einen schweren Stand - für Akteure, die sich bei der Mehrheitsgewinnung schwer tun, traditionell ein Riesenärgernis. (Fleischhauer)

    Und auf leisen Pfoten ziehen die Wölfe in der Nacht
    Doch keine Angst, denn die sind feige, blind und schreckhaft

  10. #30
    Dreckiger Flohteppich Avatar von wisthler
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    10.682
    Ich weis nicht ob du dir mit den Spielern einen Gefallen getan hast Louis, da sind schon ein paar Luftnummern dabei.
    Ivo ok, wenn Hamburg Form bekommt. Aber Feulner, Schuster, Löwe, Celo?

    Und Chihi war schon des Öfteren einer der schlechtesten Kölner, selbst wenn Sie gewonnen haben.
    Make hell great again!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •