Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567
Ergebnis 61 bis 62 von 62

Thema: SC-Louisburg-Thread

  1. #61
    Hear me roar! Avatar von Louis
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    Über der Stadt
    Beiträge
    6.586
    Es wird Zeit für ein kleines allgemeines, umfassendes Update.

    Zitat Zitat von Louis Beitrag anzeigen
    Zwischenbilanz nach dem 8. Spieltag:

    Punktbeste Feldspieler des SC Louisburg

    1. Papiss Demba Cisse (43)
    2. Filip Daems (37)
    3. Tomas Pekhart (27)
    4. Markus Feulner (21)
    5. Tony Jantschke (20)
    5. Manuel Schmiedebach (20)
    7. Julian Schuster (18)
    7. Fabian Johnson (18)
    9. Joel Matip (14)
    10. Marco Höger (13)

    Sieht prinzipiell gar nicht so schlecht aus. Das Manko: Cisse stieß erst vor ein paar Spieltagen zum SC und hat den Großteil seiner Punkte vorher gemacht. Außerdem sind die Wechselgerüchte um ihn immer noch nicht verstummt. Beim Rest schält sich so langsam eine Mannschaft heraus, die immerhin nach 8 Spieltagen mindestens 2-3 Punkte pro Tag gemacht hat. Probleme gibt es noch mit den letzten 3-4 Spielern in der Rangliste, der Großteil davon sind Mittelfeldspieler, die aktuelle Schwachstelle des SC. Die Zukunft von Matip im System von Huub Stevens ist außerdem ungewiss, Stevens scheint in der IV eher auf Metzelder zu setzen und hat Matip wieder ins DM beordert, da hat er allerdings kräftig Konkurrenz.
    Zwischenbilanz nach dem 25. Spieltag:

    Hier hat sich ja nun einiges getan.

    Interessanterweise sind aus den Top 10 des 8. Spieltags sage und schreibe sieben Leute verkauft worden. Nur noch drei sind nach wie vor dabei: Filip Daems, Julian Schuster und Joel Matip. Leider kann ich wegen der beschränkten Fooma-Darstellungen keine Tabelle mehr liefern, wer genau wie viele Punkte für den SC beigesteuert hat, sondern nur die allgemeinen Punkte der Saison:

    1. Marco Reus (187)
    2. Franck Ribery (178)
    3. Oliver Baumann (92)
    4. Filip Daems (89)
    5. Christian Fuchs (72)
    6. Joel Matip (68)
    7. Dominik Maroh (49)
    8. Alexander Esswein (38)
    9. Julian Schuster (33)
    10. Radoslav Zabavnik (28)

    Ist natürlich ein ziemlich krasses Gefälle. Der schlechte Marktwert für Maroh (gerade mal etwa 1 Million) ist mir übrigens völlig schleierhaft, zumal er erst seit 14 Spieltagen überhaupt Stammspieler ist. Dass Julian Schuster noch immer in meiner Tabelle auftaucht, obwohl er seit drei Monaten verletzt ist, sollte mir natürlich zu denken geben. Andererseits ist es auch ein Zeichen dafür, dass ich meinen Kader deutlich verschlankt, und nur noch sehr wenige von den früheren Auswechselspielern habe.

    Fooma listet übrigens jetzt Baumann als punktbesten Spieler für den SC auf. Zumindest eine interne Berechnung, wer exakt wie viele Punkte erreicht hat, scheint also vorhanden.

    Zitat Zitat von Louis Beitrag anzeigen
    Torgefährlichste Spieler des SC Louisburg:

    1. Papiss Demba Cisse (6)
    2. Tomas Pekhart (3)
    2. Filip Daems (3)
    4. Adil Chihi (2)
    5. Ivo Ilicevic
    5. Marcus Feulner
    5. Joel Matip
    5. Nicolai Müller

    Auch hier sind wieder einige Tore von Cisse, dazu die Tore von Chihi, Ilicevic und Müller "außerhalb" des SC gefallen. Abermals lässt sich außerdem die Schwäche des Mittelfelds erkennen, das einfach nicht torgefährlich genug ist.
    Torgefährlichste Spieler des SC Louisburg:

    1. Marco Reus (13)
    2. Franck Ribery (11)
    3. Alexander Esswein (4)
    4. Joel Matip (3)
    4. Filip Daems (3)
    6. Christian Fuchs (2)
    6. Daniel Didavi (2)
    6. Jan Rosenthal (2)

    Wie man unschwer erkennen kann, ist mein Mittelfeld mein Angriff. Das ist dann doch ein deutlicher Unterschied zur Bilanz vom 8. Spieltag. Dafür ist der Angriff fast gar nicht bei den Toren vertreten, stattdessen hat fast jeder Abwehrspieler schon ein Tor geschossen.

    Zitat Zitat von Louis Beitrag anzeigen
    Marktwert:
    39,5 Millionen
    Marktwert der ersten Elf: 28,5 Millionen

    Da ist der Nachteil, breit auf mehrere Schultern und auf Talente zu setzen, klar zu erkennen. Zum Vergleich: Die erste Elf von Essigs Engeln hat einen Marktwert von 39 Millionen, der gesamte Kader liegt nur 1-2 Millionen darüber. Allerdings saßen mit Johnson, Illicevic und Stieber zuletzt auch einige teure Kandidaten auf der Bank, die hoffentlich bald wieder eingesetzt werden können.

    Schließlich konnte sich der SC auf diese Weise trotzdem seinen Marktwert langsam aber kontinuierlich steigern, und hat auch nicht gezögert, wenn es darum ging, Geld von Talenten in teure Spieler (Cisse, Barrios) umzuschichten.
    Marktwert:
    50 Millionen
    Marktwert der ersten Elf: 44 Millionen

    Auch hier eine deutliche Veränderung: Der Wasserkopf an Bankspielern und Eventuell-Spielern wurde deutlich abgebaut (mittlerweile mit Hilfe der einfließenden Gewinne sogar wieder etwas aufgebaut), und die Differenz zwischen Kader und Elf beträgt nur noch 6 Millionen Euro. Die Marktsteigerung ist insgesamt nicht ganz so stark, zwischen dem 8. und dem 25. Spieltag liegen nur 10 Millionen Wertsteigerung. Ich erinnere mich dunkel, dass meine Mannschaft Ende letzten Jahres auf 80 Millionen geklettert war.

    Zitat Zitat von Louis Beitrag anzeigen
    Preisentwicklung einzelner (ausgewählter) Spieler:

    Filip Daems: + 2,3 Mio. (gekauft für 300.000)
    Fabian Johnson: - 0,2 Mio. (gekauft für 1,4)
    Tony Jantschke: + 0,8 Mio. (gekauft für 400.000)
    Zdenek Pospech: - 0,6 Mio. (gekauft für 1,2)

    Die beiden Gladbacher tragen derzeit auch finanziell die Abwehr auf ihrem Rücken. Hoffen wir, dass Gladbach weiterhin stabil verteidigt.
    Preisentwicklung einzelner Spieler: Abwehr

    Filip Daems: + 5,2 Mio. (gekauft für 300.000)
    Christian Fuchs: + 0,1 Mio. (gekauft für 4,70 Mio.)
    Dominik Maroh -0,1 Mio. (gekauft für 1,20 Mio.)
    Fallou Diagné: + 0,1 Mio. (gekauft für 600.000)
    Radoslav Zabavnik +/- 0 (gekauft für 700.000)

    Filip Daems ist ganz zweifelsohne der beste Einkauf meiner gesamten Elf.

    Bei den restlichen fällt vor allem ins Auge, dass sie (bis auf Fuchs) recht günstig eingekauft wurden, und ansonsten keine sonderlichen Wertsprünge vollzogen haben.

    Zitat Zitat von Louis Beitrag anzeigen
    Joel Matip: + 0,2 (gekauft für 800.000)
    Julian Schuster: +/- 0 (gekauft für 1,5)
    Manuel Schmiedebach - 0,1 (gekauft für 1,7)
    Markus Feulner: +/- 0 (gekauft für 1,5)
    Moritz Leitner: - 0,7 (gekauft für 1,3)
    Zoltan Stieber: - 1,4 (gekauft für 2,6)

    Im Mittelfeld ist die Strategie, auf Talente und günstige Perspektivspieler zu setzen, gescheitert. Sinnbildlich dafür der Werte-Verfall von Leitner und Stieber. Schuster, Feulner und Schmiedebach wurden erst vor kurzem hinzu gekauft, und tragen aktuell das Mittelfeld mit niedrigen, aber halbwegs konstanten Punkten.
    Preisentwicklung einzelner Spieler: Mittelfeld

    Joel Matip: + 3,2 Mio (gekauft für 800.000)
    Julian Schuster: +/- 0 (gekauft für 1,5 Mio.)
    Daniel Didavi: + 0,4 (gekauft für 200.000)
    Franck Ribery: - 4,0 Mio. (gekauft für 13,5 Mio.)
    Marco Reus: + 0,7 (gekauft für 12,2 Mio.)
    Ja Cheol Koo: +/- 0 (gekauft für 500.000)
    Jan Rosenthal +/- 0 (gekauft für 600.000)
    Moritz Leitner + 0,7 (gekauft für 1,2)

    Das ist jetzt ein recht spannender Teil. Matip hat eine fast ebenso rasante Wertsteigerung hingelegt wie Daems, und hat sich von einem Wackelkandidaten bei Schalke zu einem festen Bestandteil der Mannschaft entwickelt, der immer spielt, sei es im DM oder in der Innenverteidigung. Schuster dagegen hat wegen seiner Verletzung seine komplette Wertsteigerung eingebüßt. Moritz Leitner ist interessanterweise immer noch dabei, und hat ebenfalls deutlich an Wert gewonnen (obwohl er nicht wirklich öfter aufläuft ).

    Franck Ribery hat aktuell einen Wertverlust von 4 Millionen, was mit dem mäßigen Bayern-Auftritt bis zum Hoffenheim-Spiel zusammenhängt, und Reus konnte sich trotz seines teuren Einkaufs sogar noch steigern (obwohl er aktuell deutlich weniger punktet).

    Koo und Rosenthal sind aktuell nur Ersatz-Ersatz-Spieler und könnten wohl jederzeit auch wieder zu Geld gemacht werden. Das passt auch deswegen gut, weil sie auf niedrigem Niveau immer wieder genug Punkte einfahren, um nicht im Wert zu fallen.

    Zitat Zitat von Louis Beitrag anzeigen
    Adam Szalai: - 0,2 (gekauft für 600.000)
    Albert Bunjaku: + 0,1 (gekauft für 300.000)
    Lucas Barrios: - 0,3 (gekauft für 7,0)
    Papiss D. Cisse: +/- 0 (gekauft für 7,6)
    Tomas Pekhart: + 1,3 (gekauft für 1,7)

    Im Sturm hingegen wurden die Talente günstig eingekauft, die nicht zündenden Stürmer rechtzeitig verkauft, und die eingeschlagenen Neuzugänge (Pekhart) behalten. Hier ging die Strategie bislang deutlich besser auf.
    Preisentwicklung einzelner Spieler: Sturm

    Adam Szalai: + 1,2 Mio. (gekauft für 600.000)
    Alexander Esswein: + 0,3 Mio. (gekauft für 1,3 Mio.)
    Garra Dembelé: +/- 0 (gekauft für 300.000)

    Im Sturm hat sich im Vergleich zum 8. Spieltag am meisten geändert. Damals lief der SC auf dem Papier mit vier Spitzenstürmern auf (PDC, Barrios, Pekhart, Szalai), von denen allerdings nur ein einziger auch tatsächlich regelmäßig Punkte einfuhr, und das war PDC. Pekhart hatte da leider seinen Zenit schon überschritten.

    Aktuell ist der Sturm eine Art Billig-Sturm. Fast gar keine Ausgaben. Das Warten auf Szalai hat sich immerhin gelohnt. Wie oben schon zu sehen war: Das Mittelfeld ist der Sturm und sorgt für deutlich mehr Tore. Dass Bunjaku verkauft wurde, ist einer der ärgerlicheren Verkäufe, denn der steht mittlerweile bei Nürnberg wieder auf dem Platz. Aber ich erinnere mich, dass zwischendrin bei verschiedenen Verkäufen (und Fehleinschätzungen bezüglich des Datums) jeder 100.000er gebraucht wurde.

    Vorteil an einem kleinen Sturm: Weniger Minuspunkte (für die viele Stürmer recht anfällig sind).

  2. #62
    Toll, ich mag Statistiken!
    Ich habe mittlerweile mehrere kleine und große Böcke geschossen und Spieler zum absolut falschen Zeitpunkt ein- und verkauft. Beispielsweise Rudy (bei 3 statt 4 Mio verkauft), Schwaab, Castro, Kießling, der verschenkte Spieltag, als ich kurz Kroos hatte (wobei im Nachhinein der Tausch Sven gegen Lars Bender gut war), Zidan, Jörgensen, ...
    Aus meiner Startelf habe ich Jantschke für 400k verkauft, aber wer konnte das damals ahnen...
    Richtig verkauft habe ich Simons, Mölders, Lasogga, Kuzmanovic, Metzelder, Schäfer und bestimmt noch mehr.

    Naja, kann nächste Saison nur besser werden.

    Für jetzt muss ich eben mit dem arbeiten, was ich habe, und das ist ja nicht ganz übel trotz allem.
    “Never assume malice when stupidity will suffice.”

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •