Seite 3 von 164 ErsteErste 123451353103 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 1634

Thema: Aktuelle Kinofilme: Empfehlungen und Kritiken

  1. #21
    Dreckiger Flohteppich Avatar von wisthler
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    10.669
    Zitat Zitat von Jim Beitrag anzeigen
    Sucker Punch! Sucker Punch!
    Suuuuucker Puuuuunch
    Gerade gesehen, nicht völlig schlecht, aber m. M. nimmt sich der Film viel zu ernst.
    Make hell great again!

  2. #22
    Erfahrener Benutzer Avatar von DerGerhard
    Registriert seit
    03.04.2011
    Beiträge
    2.567
    Inwiefern?

  3. #23
    Dreckiger Flohteppich Avatar von wisthler
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    10.669
    Die eigentliche Geschichte ist ja eher tragischer Natur, da passen meiner Meinung die schicken Kämpfe gegen allereilei Monster nicht so richtig.
    Make hell great again!

  4. #24
    Erfahrener Benutzer Avatar von DerGerhard
    Registriert seit
    03.04.2011
    Beiträge
    2.567
    Und damit nimmt der Film sich dann also zu ernst?
    Versteh mich nicht falsch, hab ihn noch nicht gesehen, aber die Argumentation halte ich nicht für besonders stichhaltig.

  5. #25
    Dreckiger Flohteppich Avatar von wisthler
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    10.669
    Trash Fantasie und Drama zu mischen ist äußerst schwierig, bei Pans Labyrinth hat es gepasst, hier bei den auf viel mehr auf Trash ausgerichtete Kämpfen mit geilen Weibern in kurzen Höschen passt es nicht mehr.
    Make hell great again!

  6. #26
    schaermt. Avatar von Jim
    Alien Bounce Champion Bitmap TD 2 Champion
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    Atlantica
    Beiträge
    4.966
    Glaub ihm nicht, Gerhard. Aus whistler spricht grade Sweet Pea und nicht Rocket.

  7. #27
    Benutzer Avatar von Smokin' Caterpillar
    Registriert seit
    03.04.2011
    Beiträge
    57
    Zitat Zitat von Essig Beitrag anzeigen
    Könnten wir einführen, bei Filmkritiken im Text noch eine Punktewertung hinzuschreiben? Also beispielsweise von 1-10 wie bei imdb? Fände ich recht hilfreich.
    Limitless: 6.5/10


    Ich war vorgestern mit meiner Freundin in Sucker Punch. Nunja, die Story ist natürlich nicht existent, zumindest man kann sie in einem Satz zusammenfassen: Die vom Vater misshandelte "Babydoll" (Emily Browning) wird - um die väterlichen Missetaten zu vertuschen - in ein Irrenhaus gesteckt, im Vergleich zu dem die psychiatrische Anstalt in einer Flog übers Kuckucksnest einem wie ein Wellnesstempel vorkommt, und flüchtet sich in eine Traumwelt, in der ihre Abenteuer mit Holzhammermetaphorik ihre Ausbruchspläne symbolisieren.

    Man mag argwöhnen, dass, wer in seiner persönlichen Phantasiewelt deutsche Wehrmachtzombies erträumt, gehört eventuell zurecht in solch eine Institution. Aber selbst wenn man sich damit abgefunden hat und auch mit der Erwartungshaltung einen Trashfilm mit viel Action und noch viel mehr nackter Haut zu sehen ins Kino geht, ist das Endergebnis mehr als enttäuschend, wenn nicht sogar einfach im Großen und Ganzen total scheiße.

    Meiner Meinung nach ist Sucker Punch ein Film, den Quentin Tarantino nach einer Lobotomie produzieren würde. Zack Snyder fehlt Witz, Stil und Anspruch in vollem Maße. Ich mochte 300, aber Sucker Punch war von der ersten bis zur letzten Minute furchtbar. Viellicht sollte Zack Snyder lieber weiter adaptieren und das Verfassen von Drehbüchern so schnell wie möglich aufgeben. Fazit: 2/10

  8. #28
    schaermt. Avatar von Jim
    Alien Bounce Champion Bitmap TD 2 Champion
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    Atlantica
    Beiträge
    4.966
    Um einen Gegenentwurf zu der ganzen Kritik an Sucker Punch zu bringen und mal auszuführen, warum ich den Film so toll finde...

    Stimmt, die Story ist ein Witz und die Charaktere sind, positiv ausgedrückt, nur angedeutet.
    Aber darum geht es in den Film ja auch nicht.
    Ich würde noch nichtmal behaupten, dass der Film tatsächlich eine Botschaft hat.
    Er hat Bilderm die, um Sinn zu machen, vor Pseudoholzhammerbedeutungssymbolik triefen. Zur Untermalung gibt es Musik und hin und wieder redet mal wer...
    Es gibt keinen Anspruch, eine Geschichte zu erzählen, die Vorgeschichte wird nicht ohne Grund im Schnelldurchlauf (und mit starken Bildern) abgespult, ebenso wie der Film letztlich auch erst danach losgeht.
    Das Interceptionmäßige "We need to go derper" wird nicht erklärt und passiert einfach.
    Trotzem gibt es sogar eine, für mich zumindest, überraschende Wendung, auch das Ende war rundum gelungen und die Bilder sind einfach intensiv und stark.
    Die, sogar eher, spärlichen Kampfszenen sind gut gemacht, wobei ich die erste umwerfend fand und es dann zusehends schwächer wurde. Was aber nicht schlimm war.
    Sehr gespannt bin ich auf den Directors Cut, wo entscheidene Sequenzen reinkommen sollen und was den Film sicher noch großartiger macht.
    Ich würde ihm ja jetzt schon 10 von 10 geben, aber das spar ich mir mal.

    Wegen der ganzen miesen Kritik hatte ich starke Zweifel und ich war wirklich sehr positiv überrascht. Im Kino waren übrigens anfangs ganze neun Mann drin, von denen zwei nach der Mitte gegangen sind.

  9. #29
    Erfahrener Benutzer Avatar von Bendu
    Registriert seit
    04.04.2011
    Ort
    Landshut
    Beiträge
    263
    The Fighter ist sehr solide, besitzt eine bekannte Dramaturgie, tolle Boxszenen und einen sehr guten Christian Bale, der vielleicht etwas zum Overacting neigt. Bendu vergibt 7/10 Punkte und ist froh, solche Schwestern nicht zu haben.

  10. #30
    built by trolls
    Registriert seit
    04.04.2011
    Ort
    Leverkusen
    Beiträge
    2.285
    Nicht mehr ganz aktuell, aber ich habe mir gestern endlich The King's Speech angesehen. Sehr guter Film, ein hervorragender Colin Firth und gute Kameraführung. Ich gebe ihm 8 von 10 Sternchen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •