Seite 78 von 92 ErsteErste ... 2868767778798088 ... LetzteLetzte
Ergebnis 771 bis 780 von 920

Thema: [Die Sims 4] Diesseits der Sterne

  1. #771
    Blau schimmernd Avatar von Saphir
    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    2.596
    Tatsächlich findet noch eine Umgestaltung statt: Die Bärenstatuen wandern auf den Rumpf und ein übriger Teil der Theke wandert, damit das Mini-Holodeck im Meditationsraum untergebracht werden kann.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	TS4_x64 2022-10-30 09-57-40-35.jpg 
Hits:	3 
Größe:	294,6 KB 
ID:	25913

    Die Bibliothek kehrt in den Maschinenraum zurück, die Umgestaltung bleibt bestehen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	TS4_x64 2022-10-30 10-01-19-78.jpg 
Hits:	2 
Größe:	303,7 KB 
ID:	25914

    Da entdeckt Lurlei neue Reize - und versucht ihr Glück.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	TS4_x64 2022-10-30 10-04-40-17.jpg 
Hits:	2 
Größe:	289,1 KB 
ID:	25915

    Einer von Lurleis Freunden verstirbt. Lisa und Mizuko begeben sich auf ein Date.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	TS4_x64 2022-10-30 10-07-36-02.jpg 
Hits:	1 
Größe:	279,3 KB 
ID:	25916

    Das Date endet vorzeitig mit Gold, der auf später verschobene Geschlechtsakt wird nicht nachgeholt. Jack hat seinen Spaß.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	TS4_x64 2022-10-30 10-11-16-75.jpg 
Hits:	3 
Größe:	266,3 KB 
ID:	25917

    Alina verabschiedet sich nach Hause - und als die Denkblasen Lisa dazu anhalten, ein Foto zu schießen, vollzieht sie dies innerhalb der Toilettenkabine.
    "Der Wogen Schlag im Herz, der Flammen Glanz im Haar."

  2. #772
    Blau schimmernd Avatar von Saphir
    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    2.596
    James schließt endlich seine Lauferei ab.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	TS4_x64 2022-10-30 10-17-01-35.jpg 
Hits:	2 
Größe:	256,5 KB 
ID:	25918

    Er möchte auch einmal die machbaren Teile der Helikoptereltern-Bestrebung abschließen, solange immerhin noch seine Tochter unter den Lebenden weilt.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	TS4_x64 2022-10-30 10-18-14-36.jpg 
Hits:	2 
Größe:	139,2 KB 
ID:	25919

    Er muss nun ebenfalls einem Kind vorlesen und mit seinem eigenen Kind zehnmal interagieren.
    "Der Wogen Schlag im Herz, der Flammen Glanz im Haar."

  3. #773
    Blau schimmernd Avatar von Saphir
    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    2.596
    Derweil wächst die Nachkommenschaft seiner Gattin.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	TS4_x64 2022-10-30 10-18-34-98.jpg 
Hits:	2 
Größe:	114,9 KB 
ID:	25920

    Mizuko verführt Lurlei, Jack steigt mit ein. Da rufen sie noch die beiden Hilfskräfte dazu, doch weil Jack immer noch in seinem Bett weilt, blockieren sie vor dem letzten Schritt.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	TS4_x64 2022-10-30 10-25-23-55.jpg 
Hits:	2 
Größe:	279,4 KB 
ID:	25921

    Als James erwacht, nimmt er sich dieser beiden an. Jack springt gleich mit herein, sodass eine auf der Axanar ungewöhnliche Geschlechterkonstellation entsteht.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	TS4_x64 2022-10-30 10-33-37-18.jpg 
Hits:	1 
Größe:	247,6 KB 
ID:	25922

    Sylvia läuft vorbei - in erschreckender Garderobe. Andromeda grüßt sie schon für die Beratung.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	TS4_x64 2022-10-30 10-37-21-14.jpg 
Hits:	2 
Größe:	192,4 KB 
ID:	25923

    Lurlei stellt erschreckenderweise fest, dass sie keine Gitarre mag. James kümmert sich um den Kontakt mit seiner Tochter...

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	TS4_x64 2022-10-30 10-49-30-43.jpg 
Hits:	2 
Größe:	96,5 KB 
ID:	25924

    ... und ballert sie herunter.
    "Der Wogen Schlag im Herz, der Flammen Glanz im Haar."

  4. #774
    Blau schimmernd Avatar von Saphir
    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    2.596
    Lisa bittet Mizuko um ein weiteres Date, bei dem sich Dinge wiederholen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	TS4_x64 2022-10-30 10-55-38-66.jpg 
Hits:	2 
Größe:	280,9 KB 
ID:	25925

    Lurlei steht noch vor der Aufgabe, drei Getränke während einer Veranstaltung zuzubereiten. Sie muss allerdings feststellen, dass Dates nicht als zulässige Veranstaltung zählen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	TS4_x64 2022-10-30 10-56-04-49.jpg 
Hits:	1 
Größe:	256,6 KB 
ID:	25926

    Auch dieses Date endet mit einem vorzeitigen Abbruch auf Gold und einem "auf später" verschobenen Geschlechtsverkehr.
    "Der Wogen Schlag im Herz, der Flammen Glanz im Haar."

  5. #775
    Blau schimmernd Avatar von Saphir
    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    2.596

    Die Wandelbarkeit von Erinnerungen (1/2)

    Da gab es also diese Anekdote, die ich euch erzählen wollte, ehe ich abschwiff. Die Geschichte selbst mag belanglos sein, doch sie liegt über zwanzig Jahre zurück, wobei ich sie vor über zehn Jahren schon einmal für meinen Blog erzählte. Es geht darum um eine mögliche Rivalengruppe zu den Helpers und meine erste eigene Shadowrun-Kampagne mit Namen "Guardians of the Dragon" (GotD), in der die Spieler von einem Drachen namens Srukh angeheuert werden.

    Dieser Drache besitzt allerdings bereits ein eigenes Team, bestehend aus...
    * der Messerklaue Bloodlord, einem Vertreter von jenem "Explosionen und Testosteron", von dem sich die Helpers abgrenzen.
    * der Decker/Rigger Torpedo, einst ein normaler Arbeitnehmer, bis er irgendwie einen riesigen Batzen Geld in die Hände bekommen konnte und daraufhin beschloß, seinen Actionheldentraum zu leben. Er besitzt tolles Equipment in gleich zwei ressourcenintensiven Feldern, doch es fehlt ihm an Fähigkeiten und Professionalität.
    * das frühere elfische Gangmitglied Rela "Panther" Shuuk. Sie war ki-Adeptin, meine ich (= soll heißen, ihre Magie fördert bewusst oder unbewusst ihren Körper selbst), eine schwarzhaarige Elfe in dunklem Leder, der die Ehre zuteil wurde, mein erster erstellter Shadowrun-NSC zu werden, eben weil sie oft als Sprachrohr der Gruppe nach außen auftrat.
    * Zu diesem Trio trat eine Messerklaue namens Lancer hinzu, den ich zunehmend als einen Übermenschen im Nazi-Stil und Vertreter von mit der ODD im Bunde stehenden Nazi-Gruppen deutete. Er war dem Trio gegenüber nicht ganz Freund und nicht ganz Feind, mit spürbarer Rivalität zu Bloodlord.

    Die Kampagne selbst bestand aus fünf Missionen. In der ersten, in der Panther allein als Agentin auftritt, spielt Srukh gegen einen anderen Drachen "Drachenschach" - in dem Sinne, dass zwei Parteien mit spiegelbildlicher Ausrüstung und teilweise schwerem Gerät in einem abgesperrten Feld zwei Teams gegeneinander kämpfen lassen. (Hierbei kam zum einzigen Mal die Black Elite zum Einsatz, weswegen ich darüber überleiten wollte). Die zweite Mission dreht sich darum, durch eine Extraktion zwei Wissenschaftler wieder zu vereinen; ihre Besonderheit bestand darin, dass mir bei dem "Sag's ihnen ins Gesicht"-Text für das Treffen die Pferde durchgingen und ich komplettes Comedy verfasste (a la "Natürlich haben wir Ihnen zugehört, Mr Johnson. Wir sollen in einen Puff gehen und dort eine Zigarette rauchen. Kein Ding." - "Was?! Neiiiiiin!...") Mission drei oder vier führt die Gruppe selbst zu Srukh und dessen Palast im ewigen Eis (allerdings ohne weitere Diener), bis Dinge schieflaufen, dieser Angreifern zum Opfer fällt und sie fliehen müssen. (In den Dateien wurde später erklärt, dass eine der anderen ODD-Fraktionen hinter diesem Angriff steckte.) Ein Teammitglied wähnt sich verraten (es dürfte Bloodlord gewesen sein) und beginnt eine Guerrilla-Kampagne gegen die Spielercharaktere, die mit seinem Tod endet. Tornado starb, Panther überlebte, verabschiedete sich aber ins Off, während der ebenfalls überlebende Lancer in der nächsten Zeit zu einem bedeutendenen Nebencharakter aufstieg.

    Dieses Quartett ließe sich in ein herrliches Gegenmodell zu den Helpers verwandeln, ein Haufen Indiviuden statt eines Teams, aber ich möchte sie nicht mehr umsetzen, da es zu weit wegführen würde.
    "Der Wogen Schlag im Herz, der Flammen Glanz im Haar."

  6. #776
    Blau schimmernd Avatar von Saphir
    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    2.596

    Die Wandelbarkeit von Erinnerungen (2/2)

    In meinem Blog (und dankenswerterweise in dem von mir archivierten Teil) schrieb ich ebenfalls über meine Shadowrun-Zeit.

    Panther

    Der erste Teil kam und Ghaldak spielte ein Weiblein, ein schwarzhaariges blasses Ding benannt und erstellt nach seinem ersten Shadowrun-NSC, Rela "Panther" Shepard.

    (Dieses Zitat stammt aus dem Mass Effect-Eintrag in diesem Thread. Ich kann leider nicht genau zitieren, da ich bekanntlich in Word vorschreibe.)

    Kurze Zeit später erstellte ich meine erste Kampagne, damals übrigens wie alle meine Abenteuer nicht recht spontan erdacht, sondern in Word vorher in Textform gebracht. Ich sollte sie auch einer Shadowrun-Seite zur Veröffentlichung zuschicken, jedoch sie nie im Netz erleben, bestand doch das alte Problem: Ich ging die Sache nicht von unten an. Ich spielte kein Gossen-Shadowrun, sondern ließ die Handlung um große Ereignisse kreisen, die ich der Welt hinzuschrieb. Name dieser Kampagne: Guardians of the Dragon, kurz GotD.

    … und jetzt fragt mich bitte nicht zuviel, denn ich habe sehr viel vergessen. Es drehte sich alles um den rebellischen Drachen Srukh, den Spielern vorher in Menschengestalt unter dem Namen Skystone Firerain vorgestellt (die Anspielung auf die vier Elemente mag man erkennen), der aus irgendwelchen Gründen von anderen Drachen wenig Gegenliebe erfuhr und die versuchten, ihn umzubringen. (Gut möglich, dass er einer der beiden Spieler des Serc-Abenteuers war, es würde eine Verbindung erklären.) Die Spieler mussten dabei zusammen mit dessen drei Assistenten für dessen Sicherheit sorgen, die da waren: Ein mit Implantaten vollgestopfter Kämpfer namens Bloodlord, Warlord oder so was, ein genauso mit Implantaten gefütterter Pseudo-Kämpfer (und ziemliches Weichei) Torpedo und eine schwarzhaarige Elfe namens Panther, bürgerlich Rela Shuuk, die ihre Magie unbewusst zur Stärkung ihres Körpers einsetzte; eine ehemalige Gangerin von der Straße. Ihr hatte ich schon im Serc-Abenteuer einen Auftritt verpasst und jetzt ging es mit ihr weiter.

    Viel des Plots selbst habe ich vergessen, die Kampagne war wohl fünf Abenteuer lang (und wurde von mir gespielt). Ich kann euch erzählen, dass bei der ersten Begegnung meiner Spieler mit Bloodlord (ich nenne ihn jetzt einfach mal so) meine Spieler diesen über den Haufen schießen wollten, da ihnen der Gedanke eines Aufpassers nicht gefiel. Das zweite oder dritte Abenteuer handelte von der Entführung/Rettung eines Doktor Calfrax (ein Elf glaube ich) durch dessen abgesägten und damit die Bedrohung fühlenden Ork-Kollegen Dr. Scharkawitschsky (Schreibweise mochte variieren). Dessen Anheuerung der Spieler bekam den schönsten „Sag es ihnen ins Gesicht“-Text meiner gesamten Shadowrun-Laufbahn (heute schreibe ich wie gesagt nichts mehr vorher), in dem ich mal etwas Witz reinbrachte und die Spieler als pseudocoole Idioten darstellte. (Denkt an Xeric-Texte oder Alrik und Belrik und ihr habt etwa den Stil) Das vierte Abenteuer war der Höhepunkt: Die Spieler werden von Srukh, der sich ihnen zum ersten Mal als Drache zu erkennen gibt, ins Eis (fragt mich bitte nicht, in welches) in seinen Palast eingeladen. Sie verbringen dort Zeit mit ihm und dem NSC-Trio, ehe sich der aufdringliche Herr, den sie in der Vorgeschichte vor einer Orkgang retteten und der sich anschließend selbst zu deren Hilfe einlud (damals kam ich mit diesem Plot noch durch), Dale Gordon sein Name (iirc), als Undercover-FBI-Agent entpuppte und der Geheimdienst dann mit schwerem Geschütz anrückte, um den gefährlichen Drachenterroristen auszuräuchern. Es kommt zur großen Actionszene, in der Srukh aus den Augen verloren wird und die Spieler fliehen.
    Das Ende der Kampagne war irgendwie schwach. Bloodlord entpuppte sich als Verräter, Torpedo überlebte die Geschichte nicht, Srukh… keine Ahnung. Panther konnte am Ende mit den Spielern glücklich in den Sonnenuntergang reiten.

    Winken wir ihr nach. Wenn ich mich recht erinnere, war dies (vom Mass Effect-Vorbild einmal abgesehen) ihr letzter Auftritt.

    Ps: … und klatscht. Meine Word-Variante der Geschichte erreichte gerade Seite 400.
    "Skystone Firerain" wusste ich nicht mehr, und ich verwende nun sicher die Namensform Srukh. Die Erstkontakt-Anekdote war fort. Torpedo war Decker/Samurai statt Decker/Rigger? Dale Gordon... richtig, da war was. Bedeutender erscheinen mir zwei Dinge:
    * Hier gehörte das Drachenschachabenteuer nicht offiziell zur GotD.
    * Lancer wird nicht erwähnt. Dazu aber gleich mehr.

    Tatsächlich existieren aber noch Spuren der Ereignisse in einer näheren Quelle, schrieb ich doch für meinen Charakter NYON (auf den Mirals Name "Nionne" anspielte) eine Chronik.
    Ich zitiere aus meinem Blog, in der ich diese auch erst später entdeckte.

    Errata
    (...)
    Bei NYON liest sich die Geschichte so weiter.
    (...)
    21.05.2061 NYON wird durch seine Gruppe in die Machenschaften eines Drachen namens Srakh
    hineingezogen, als er zusammen mit ihnen in dessen weißen Palast eingeladen wird. Als er aber den Samurai Bloodlord als Feind entlarven kann, bricht die Hölle aus, und er muß mit seiner Gruppe fliehen.
    16.06.2061 NYON steht nun auf Bloodlords Liste. Und deshalb wurde er von diesem gejagt, bis ihm
    schließlich gelang, Bloodlord zu töten.
    (...)

    Hier ist freilich vom GotD die Rede, wobei gleich ein paar Dinge auffallen:
    1.) Ich zog die Kampagne recht weit auseinander. Hier könnt ihr wirklich nur von der vierten und fünften Mission lesen, während die anderen vor NYON (das heißt, ohne dessen Gegenwart) stattfanden. Da NYON zu dieser Zeit aber recht lange schon gespielt wurde…
    … ich kann es mir nicht wirklich erklären, aber dieses Loch hatte Bestand.
    2.) Srakh hieß er, nicht Srukh. Aua. Bei Bloodlord lag ich aber nicht falsch.
    3.) Ich erinnere mich jetzt wieder, woraus der (schwache) Höhepunkt dieser Kampagne bestand: In einer Art Katz- und Maus-Spiel stellt sich der Samurai den Spielern in den Weg. Ich kann mir jedoch bei der Tiefe der Figuren nicht vorstellen, dass daraus mehr wurde als ein paar halbherzige Schießereien.
    Tatsächlich muss ich mir selbst widersprechen.

    Abenteuer 3:

    08.09.2061 NYON wird von Panther und Lancer, zwei Runnern, mit der er in die Srakh-Affäre
    verwickelt war, aufgegriffen. Doch er wird von Lancer verkauft und sollte durch Killer-7, einem chemomagischen Kampfstoff, hingerichtet werden. Er überlebte auf unerklärliche Weise und hatte eine weitere Vision.

    Lancer, ich erinnere mich flüchtig. In den ersten Abenteuerentwürfen tauchte er nicht auf, doch dann schrieb ich ihm noch eine Rolle herein. Er wirkte zuerst recht sympathisch, erwies sich dann aber als bösartiger Nazi-Knochenbrecher (also als eine Art Gegenstück zu NYON).
    Ich modifizierte tatsächlich also mein geschriebenes Abenteuer, um einen Charakter für die neue Kampagne einzuführen. Panther erhielt doch noch einen Auftritt, doch da es hier um ein von mir geleitetes Abenteuer ging, bei dem die Spieler NYONs Verschwinden untersuchen, spielt sie eher eine kleine Rolle.

    Ich könnte auch noch einen damals übersehenen Schnipsel (aus den Files rund um die ODD) zitieren, doch dann möchte ich für recht wenige Informationen weitere Personen erklären. Die Infos lauten: Srakh starb tatsächlich, und sein Palast befand sich in Sibirien.
    "Der Wogen Schlag im Herz, der Flammen Glanz im Haar."

  7. #777
    Blau schimmernd Avatar von Saphir
    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    2.596

    Help for the Helpers

    Ich möchte den heutigen Tag noch dazu nutzen, mein Wort zu brechen und den Helpers doch noch ein neues Mitglied zu verschaffen. Dafür drehte ich allerdings die Frage um, a la: "Gibt es noch eine Shadowrun-Figur, der ich gerne noch etwas Rampenlicht verpassen mochte?", und... nun ja...
    Bei meinem längstgespielten Shadowrun-Charakter handelt es sich um den tief in die ODD-Stricke verwickelten alten Elfen Ardus Darque. Die Spielhandlung führte dazu, dass er eine Teenagerin aus ganz anderer tragischer Vergangenheit adoptierte. Auf dem Papier klingt dies verheißungsvoll: Ein alter Kämpfer mit Überlebenden-Persönlichkeit, der einen Großteil seiner Zeit damit zu verbringen scheint, im Halbdunkel und inmitten von Verfall seinen Gedanken nachzuhängen, trifft auf eine Jugendliche, die gerade von ein paar Kugeln aus ihrem familiären Missbrauch gerissen wurde, ein ausgebrannter Magier und eine angehende, beide still, beide zutiefst verletzt, beide einander bedürfend. Die Spieltisch-Realität spielte ihr allerdings ebenso übel mit: Jene gigantische Crossover-Kampagne stellte sie zwar ins Zentrum, drängte sie aber in eine passive Rolle, am Spieltisch kam sie nie über "das Goth-Mädchen" heraus und als ich Ardus vor einem Jahrzehnt für eine neue Gruppe neu aufsetzte, erklärte ich sie kurzerhand als gestorben.
    Ich möchte deshalb diese Gelegenheit noch nutzen, um ihr etwas Gerechtigkeit zuteilwerden zu lassen. Gehen wir also davon aus, dass sie doch überlebte und genug zur Magierin heranreifte, um in ihrer Not für die Helpers interessant und akzeptabel zu werden.
    "Der Wogen Schlag im Herz, der Flammen Glanz im Haar."

  8. #778
    Blau schimmernd Avatar von Saphir
    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    2.596

    Tracy McLean, der Phoenix (jenseits der Phoenix-Gruppe)

    Wenn ich mich dem Mädchen nähern möchte, dann bedeutet dies einen Umgang mit dem Monolithen meiner Mega-Crossover-Kampagne, von der ich immer noch (wie erwähnt) eine Datei mit den Charakteren besitze. Die Fakten abseits davon genügen eher für einen Steckbrief.
    Sie lauten: Ihr Name lautet Tracy McLean, und sie ist Teenagerin. Ihr Vater arbeitete als Cop. Sie besaß die magische Gabe, doch ich nehme an, dass ihre (auch sonst alptraumhafte) Familie sie einer "conversion therapy" unterziehen ließ, um diese herauszubrennen. Sie kleidet sich im Gothic-Stil... und kommt irgendwie nach dem Tod ihres Vaters in die Obhut des Shadowrunners Ardus Darque.

    Das Crossover-Abenteuer entspringt im Kern dem Versuch ihres Vaters, ihr nicht ganz vertriebenes magisches Potenzial über eine Reise in die Metaebene neu zu entfachen...
    ... und über die Metaebene, Shadowruns Mittel für "Reise ins Wunderland"-Geschichten, schrieb ich bereits. Sie können allerdings auch im Sinne Inceptions eingesetzt werden, und dabei handelt es sich auch hier. Diese Reise soll Tracy insgesamt dabei helfen, zu entscheiden, wie es für sie weitergeht.
    Bei dem Abenteuer handelte es sich um ein Crossover mit Thara'r, in zwei Akten: Zuerst erleben sie die Welt in einer "Dreißigjährigen Kriegs"-Zeit zerstörter Gesellschaftssysteme und offenem Rassenhass, ehe sie ein dreihundertjähriger Zeitsprung in die Welt auf dem Stand einer Nicht-ganz-Moderne versetzt, in dem ein faschistischer Staat, auf Genoziden und einem Berg von Leichen errichtet, seinen Bürgern (der richtigen Rasse) ein halbwegs harmonisches Leben erlaubt. Da das Ende der Welt droht und eine auf alten Mächten fußende Terroristengruppe aufbegehrt, liegt es an den Spielern, ein Urteil über diesen "wohlmeindenden Polizeistaat" zu fällen.
    Symbolisch gesehen entscheiden die Spieler damit nicht nur über Tracys Rückkehr zur Magie, sondern über ihren Umgang mit den Schrecken ihrer Vergangenheit: Sie kann daran sterben, daran verbittern oder sie hinter sich lassen und auf die Gegenwart/Zukunft konzentrieren.


    Das Abenteuer selbst beinhaltete eine Unzahl an Charakteren (deshalb die Liste), die sich oft in verschiedene Untergruppen gliederte. Das Trio um Tracy, Ardus und dessen ehemaligen Geisterverbündeten Gizmo wird ergänzt um die Spielercharaktere als Helfer, einen Zirkel aus Magiern als deren Unterstützung und eine Söldnergruppe zum Schutz der Körper (die untergeht, weil Golem das Unternehmen verrät). Jeder Reisende erhielt einen Magier als spirituellen Begleiter, und das erlaubt mir, durchzuzählen.
    Die Gruppe aus Magiern, die in der Vergangenheit zusammen ein Abenteuer erlebten und von den Spielern zuvor erst einmal wieder zusammengeführt werden mussten, besteht aus vier oder fünf Namen (abhängig davon, ob die Schülerin eines Magiers mitzuzählen war).
    Ich hatte drei Spieler - und ich meine auch, dass zwei der Söldner als SC-Ersatz mitreisten. Ardus selbst nahm an der Reise teil, wobei ich dazu unter einem anderen Spielleiter (freundlicherweise) ein Abenteuer erlebte. Ardus versuchte dort, innerhalb der Welt mit seinem spirituellen Begleiter in Kontakt zu treten, und deshalb weiß ich noch, dass es sich dabei nicht um Gizmo handelte.
    Die Zahlen klemmen noch - zumal in meiner Liste zum Beispiel Golem wie auch die Angreiferseite fehlt -, doch ich würde deshalb sagen, dass Tracy zusammen mit Gizmo reiste...

    ... und dies alles betrachte ich nur, um irgendwie mit einem Fakt umzugehen: Ausgerechnet bei Meandor heißt es, dass dieser Bewohner der Dreißigjährigen Kriegs-Welt Tracy mit seiner Zielperson, der Adeligen Kiralla von Lech, verwechselt und sie deshalb umbringen möchte.
    Das bedeutet: In dieser ersten Stufe trat Tracy noch als Charakter auf. (Ach Mist, mir kommen da Ideen für Verknüpfungen, doch ich nehme an, dass sie damals nicht existierten.)


    Ich blicke noch durch alte Texte und... ach.
    In einem alten, aktualisierten, aber noch vor der Fassung von 2011 entstandenen Einleitungstext für Ardus greife ich sie auf, nur um sie noch einmal herauszustreichen:

    Der Regen trommelte gegen die Scheiben, und Ardus wusste, warum er jetzt nicht draußen sein wollte. Schweigend stand er am Fenster und sah zu, wie der Regen seine Schlieren über die Scheiben zog. Er war in Gedanken versunken. Tracy war fort. Vor ein paar Stunden war sie in ein Flugzeug gestiegen, dass sie zurück nach Tir Tairngire bringen sollte, wohin genau wusste er nicht. Sie hatte es ihm nicht gesagt. Ardus fand das schade, hätte das Elfenmädchen, dass für ein knappes Vierteljahr seine Tochter mimte, doch gerne besser kennen gelernt. Doch sie hatte sich immer auf Abstand zu ihm gehalten, schien zu akzeptieren, dass er auf sie aufpassen sollte, doch mehr auch nicht. Sie schien ihn zu sehr mit jener schlimmen Zeit in Verbindung zu bringen, die nun hoffentlich hinter ihr lag. Ardus ertappte sich dabei, dass er überlegte, wie er sie aufspüren sollte, wie er sie im Auge behalten konnte… und verwarf es dann. Nein, er wollte sie nicht in noch mehr Unglück hineinziehen. (...)
    (Wie schon gesagt: Im Halbdunkel Gedanken nachhängend, seine Pose...)
    Der 2011er-Text erwähnt nur, dass Ardus ihr mit dieser großen Unternehmung nicht helfen konnte (die tatsächlich unvollendet im Limbus verblieb), und impliziert, dass sie starb. In dem von mir archivierten Teil meines Blogs sprach ich sie nur einmal an (und verwendete die Schreibweise "MacLean"). Wie gesagt: Sie wurde schon damals unzureichend entwickelt - und teilte dieses Schicksal mit Ardus' ehemaligen Verbündeten Gizmo, weswegen ich verstehen kann, dass ich mich 2011 nur auf einen der beiden konzentrierte.

    Für die Sims besitze ich genug: Die Charakterliste geht mit einem Porträt einher, die Helpers verwenden Uniformen und darüber hinaus ist sie Goth. Ihre im Text erwähnte emotionale Distanz schreit nach "Einzelgängerin", und darüber hinaus ist sie entweder "unentschlossen" oder "düster" - Letzteres wäre ihr gegenüber die charmantere Deutung. Die dritte Eigenart kommt dann mit der Volljährigkeit hinzu.
    Als große Frage steht allein die Bestrebung im Raum - und enthüllt ihr Fehlen eigener Ambitionen. Der Charaktere-Text aus dem Monolithen lässt ungewiss, in welchem Maße alles auf ihre Ambition zurückgeht, und das erweiterte "Prelude zum Vorspiel" lässt offen, ob sie vornehmlich neu anfängt oder davonläuft...
    ... nein, das ist falsch: Laut Charaktere-Text handelte es sich bei Gizmo um die treibende Kraft.

    Ich muss es also aktualisieren: Wenn wir die Geschichten fusionieren und davon ausgehen, dass Tracy drei Monate lang bei Ardus lebte, ein ambitioniertes Ritual zur Wiederherstellung ihrer Magie er Sache nach in einem Erfolg mündete, als Form der Antwortfindung verpuffte und externe Eingriffe für einen hohen Preis sorgten, woraufhin sie zur Selbstfindung ins Tir zurückkehrte, dies später wieder verließ und anschließend nahe genug in Nicoles oder Philippas Umfeld auftauchte, dass sie als Schattenkraft für dieses Unternehmen angeheuert werden konnte...
    ... ich sollte fast schon negativ vorgehen: Sie suchte bislang weder nach Freunden noch nach Familie. Sie ist kein erotischer Charakter. Ihrer Magie steht sie selbst ambivalent gegenüber, und auch in der Natur hielt es sie nicht. Wenn sie also nicht im Andromeda-Stil ihren Körper zurückfordern möchte, dann schlummert in ihr eine verborgene Künstlerin, die auf diese Weise ihre Eindrücke verarbeitet, für sie sie weder Worte noch Ohren findet. Sie malt, oder sie schreibt. Würde sie schreiben, hätte ich erwartet, dass sie Ardus einen Abschiedsbrief hinterlässt, sodass...
    In dieser Konstellaktion spielte Ardus in ihrem Leben keine allzu große Rolle, eine Unterkunft für nicht einmal drei Monate. Hier geht es um Tracy, nicht um das ungenutzte Potenzial zwischen beiden.
    "Der Wogen Schlag im Herz, der Flammen Glanz im Haar."

  9. #779
    Blau schimmernd Avatar von Saphir
    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    2.596
    So grüßt Tracy.
    "Unstetig" würde eigentlich deutlich besser zu ihr passen, doch dies steht Teenagern leider noch nicht offen. Sie ist heterosexuell.
    Sie trägt die übliche Garderobe der "A. Lias Gartenbau GmbH". Ihre Haare sind schwarz gefärbt, aber schon von Natur aus dunkelbraun, sodass der Kontrast mit den Augenbrauen kaum auffällt. Sie trägt außerdem manchmal die Feder-Ohrringe in Schwarz, als eine Anspielung an ihren Adoptivvater.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	TS4_x64 2022-10-31 15-21-45-66.jpg 
Hits:	1 
Größe:	122,3 KB 
ID:	25927

    Gegenüber Johnsons gibt sie sich als Goth. Leider steht mir keine anständige weiße Schminke offen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	TS4_x64 2022-10-31 15-21-49-06.jpg 
Hits:	2 
Größe:	127,9 KB 
ID:	25928

    Trainingsanzug, Uniform.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	TS4_x64 2022-10-31 15-21-52-95.jpg 
Hits:	2 
Größe:	125,3 KB 
ID:	25929

    Aufgrund der Meandor-Verwechslung wollte ich ihr eigentlich ein Cosplay im Adeligen-/Prinzessinnen-Stil verpassen, doch da nichts Passendes existiert, verschiebe ich dies auf ihre Nachtwäsche. Hier seht ihr, dass sie normalerweise ein Medaillon trägt - mit ungewissem Inhalt.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	TS4_x64 2022-10-31 15-21-57-83.jpg 
Hits:	1 
Größe:	108,9 KB 
ID:	25930

    So zeigt sie sich beim Ausgehen eben noch einmal als Goth, wenn auch anders.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	TS4_x64 2022-10-31 15-22-04-08.jpg 
Hits:	2 
Größe:	127,9 KB 
ID:	25931

    Ihre Schwimm-Montur erinnert an die Kleidung ihres Inspirationsbilds.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	TS4_x64 2022-10-31 15-22-30-87.jpg 
Hits:	1 
Größe:	117,9 KB 
ID:	25932

    Sie mag außerdem Grusel-Musik, weil: Muss.
    "Der Wogen Schlag im Herz, der Flammen Glanz im Haar."

  10. #780
    Blau schimmernd Avatar von Saphir
    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    2.596
    Als das Spiel startet, wartet eine Überraschung.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	TS4_x64 2022-10-31 15-46-32-66.jpg 
Hits:	1 
Größe:	149,5 KB 
ID:	25933

    Derweil steht Alina über Stunden mit einem Buch im Arm am Straßenrand. Lurlei nutzt die Einladung, um einmal mit ihr zu interagieren.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	TS4_x64 2022-10-31 15-47-40-04.jpg 
Hits:	1 
Größe:	206,7 KB 
ID:	25934

    James bekommt im zweiten Anlauf einmal eine Session mit dem Vorlesekind (a.k.a. seiner Nichte Eva), die aber nicht ausreicht.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	TS4_x64 2022-10-31 15-48-52-41.jpg 
Hits:	1 
Größe:	265,4 KB 
ID:	25935

    Lurlei kehrt mitten in der Nacht von der Arbeit heim. Sie muss auf einem Ereignis drei Getränke zubereiten, James benötigt ein Vorlesekind und Andromeda Beratungsziele... perfekte Gründe, die Hochzeit zu starten und ihr wieder einen dritten Ehepartner zu verpassen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	TS4_x64 2022-10-31 16-20-50-00.jpg 
Hits:	1 
Größe:	267,9 KB 
ID:	25936

    Das angedachte neue Vorlesekind schlägt die Einladung aus, Eva selbst sitzt vorne auf dem Bett und wurde groß. Lurlei ballert ihre drei Getränke herunter und gibt dann im Meditationsraum das Ja-Wort.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	TS4_x64 2022-10-31 16-27-51-11.jpg 
Hits:	1 
Größe:	309,8 KB 
ID:	25937

    Andromeda selbst wird voranschreiten, aber auf dieser Feier noch nicht alle erfolgreichen Beratungen zusammenbekommen.
    "Der Wogen Schlag im Herz, der Flammen Glanz im Haar."

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •