Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Neverwinter Nights 2

  1. #1

    Neverwinter Nights 2

    Nach gut einem Jahr Pause kam mir der Gedanke, endlich mal NWN2 fertig zu spielen. Ich war am Anfang der 1. Erweiterung MotB und habe zur Abwechslung mal den bösen Weg ausprobiert. Um diesen Weg auch richtig auskosten zu können, habe ich natürlich auch einen Helden erstellt, bei dem es sich rentiert, böse zu sein:
    Shard Sigermane, chaotisch böse, Yuan-Ti Barde/Finsterer Streiter

    Das ist ein sehr vielseitiger Haudrauf, der zusätzlich noch nette Buffs für die Gruppe zur Verfügung hat. In der Hauptkampagne konnte ich beispielsweise Lorne problemlos verdreschen und auch in MotB kommt er wunderbar klar.
    Prinzipiell habe ich 2 Varianten, den Kerl auszurüsten und zu buffen:

    Offensiv mit einem Zweihänder (momentan eine +4 Sense mit keen, 2w8 Feuerschaden und vampiric regeneration 3) und dazu Lied des Heldentums, Lied des Mutes und epischer Göttlicher Macht:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	NWN2_SS_043011_231152.jpg 
Hits:	601 
Größe:	217,9 KB 
ID:	851

    Defensiv mit dem Shadowmaster Kukri (+4, 2w6 Säureschaden, +5 Dex und was Kleinkram), einem Shield of the Magi (+6 Buckler ohne Spell Failure), Lied der Verteidigung und Göttlicher Schild.
    Wie man sieht, leidet der Schaden, während im Gegenzug die Rüstungsklasse spürbar steigt. Dazu kommen noch wahlweise 5 Schadensreduktion (Eisenhaut-Gesang) oder etwas Regeneration, was die anderen temporären Lieder eben so hergeben.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	NWN2_SS_043011_231041.jpg 
Hits:	492 
Größe:	213,5 KB 
ID:	850

    Weiterhin kann ich mit dem Fluchlied noch ordentlich debuffen, u.a. den Angriff um 2 und die Rüstung um 5.
    Man beachte auch die grandiosen Rettungswürfe im 30er-Bereich (zum Vergleich: die Klerikerin hat 19/12/23 und der Rest der Gruppe weitaus schlechtere!).

    Das ist alles vergleichweise unaufwändig und ich kann mich jederzeit sofort in einen Kampf stürzen. Die Ausrüstung ist das, was man eben so findet, habe noch nicht gecraftet - mit einer Ausnahme, ich habe die Sense um den Feuerschaden ergänzt. Wirklich gut ist wohl nur die Maske mit je +9 Int/Cha/Wis, die ich dem Hexenzirkel abnehmen konnte (dazu muss man 5 Seelen aufsaugen, was ganz schön aufwändig ist, da Seelensauger einen Cooldown von 5 Minuten hat!). Wobei der Ring mit Bewegungsfreiheit, Hast und Verbessertem Entrinnen auch nett zu haben ist.

    Das ist aber nicht nur eine Kampfmaschine, sondern auch ein sehr vielseitiger Charakter. Ich bin nicht an eine bestimmte Waffenart gebunden und kann damit nehmen, was mir in die Finger kommt. Dazu kommen noch sehr wertvolle Skills: Diplo bereichert die Kampagne und mit UMD kann ich alles tragen (beispielsweise Stiefel der Sonnenseele mit +5 Dodge AC). Ich habe mich noch entschieden, mit Turnen und Zauberkunde die AC bzw. Rettungswürfe weiter zu pushen, aber als Barde hat man auch reichlich Auswahl in anderen Bereichen.

    Folgende Talente habe ich gewählt: Heldenglück, Fluchlied, Göttlicher Schild, Göttliche Macht, Heftiger Angriff, Doppelschlag, Schlachtenmagus
    Epische Talente: Epische Kampfkraft, episches Charisma +1, epische Göttliche Macht

    Attribute:
    17+5 Stärke, 12 Geschick, 10 Konstitution, 10 Int, 8 Weisheit, 19+2 Charisma

    Ich habe mit dem Gedanken gespielt, noch 4 Stufen Drachenjünger reinzupacken, um +4 Stärke und +2 AC abzugreifen, aber das rentiert sich nicht so richtig und geht mir zu sehr auf die Skills. Als Barde bekomme ich nämlich noch 2 Bonusfeats bis Level 26 und meine Lieder verbessern sich auch, dazu kann ich noch epische Lieder wählen.
    “Never assume malice when stupidity will suffice.”

  2. #2
    s̓̍̒͋̌l̎ow̐̔̉̉c̊͋̉ar̄͑ ͪͫ͛ ̓ Avatar von slowcar
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    8.219
    Mir ging das mit dieser Geisterenergie so auf den Sack das ich das (zum Vollpreis gekaufte) Spiel in die Ecke gelegt und nicht wieder rausgeholt habe.
    Ich spiele gerne alle Seitenquests und dümpel überall rum, so ein Timer war da gar nix...

  3. #3
    Das hat mich auch genervt, aber ich habe einen Patch gefunden, mit dem man den Verlust der Geisterenergie auf 1/4 reduzieren kann: http://nwvault.ign.com/View.php?view....Detail&id=172
    Damit hat man ausreichend Zeit, alles zu erforschen, ohne sich gehetzt zu fühlen, aber der Flair, den Hunger stillen zu müssen, bleibt trotzdem erhalten. MotB hat eine wahnsinnig gute Story, deshalb kann ich dir nur empfehlen, es mal mit dem Patch auszuprobieren.
    “Never assume malice when stupidity will suffice.”

  4. #4
    s̓̍̒͋̌l̎ow̐̔̉̉c̊͋̉ar̄͑ ͪͫ͛ ̓ Avatar von slowcar
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    8.219
    ja, guter tip, werd ich vllt mal machen.

  5. #5
    Dreckiger Flohteppich Avatar von wisthler
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    10.695
    Ich hatte nur am Anfang Probleme mit der Geisterenergie, später konnte man es mit den entsprechenden Skills gut ausgleichen. Ein klasse Spiel.
    Make hell great again!

  6. #6
    Das Hauptproblem sind die Reisen, die hauen immer böse Löcher in den Geisterenergievorrat. Ansonsten kommt man eigentlich gut durch, wenn man nicht gerade ständig rastet. Es gibt aber auch an einigen Stellen sich regenerierende Geistertiere, eines davon direkt vor Mulsantir - nur decken die grade mal eine Reise ab. Aber es macht auch Spass, als aktiver Seelensauger regelmäßig Essenzen zu bekommen und wenn der Hunger erstmal auf dem Maximum ist, kann man das ganz ungeniert machen.
    “Never assume malice when stupidity will suffice.”

  7. #7
    Ich habe die Tage noch das 2. Addon, Storm of Zehir, durchgeholzt. Ich hatte einen sehr ähnlichen Charakter, diesmal aber als Mensch, damit er keine 2 Levels nachhängt. Episch wird man in diesem Add-On aber eh nicht, falls man nicht enorm grinded - ich habe es sehr gründlich durchgespielt und war zum Abspann 5000 Exp. vor Level 21. Umgekehrt bringt man sehr viel Zeit im Lowlevel-Bereich zu und da machen -2 Stufen schon einiges aus.
    Für SoZ ist der Charakter nicht optimal, da man bei jedem Kampf komplett neu buffen muss, und zwar inkl. Bardenlied. Da die Gegner oft direkt auf einen zustürmen, bleiben weitere Buffs wie göttl. Macht auf der Strecke. Ausserdem gibts keine Stiefel der Sonnenseele, was die AC stark reduziert (und ganz nebenbei UMD quasi nutzlos macht) - das ist nicht gut, weil man dadurch die niedrigen HP öfter mal spürt. Wie in NWN üblich sind auch 2 Waffen deutlich besser als eine, da man ja jederzeit 2W6 Extraschaden draufcraften kann.
    Das habe ich mir beim 2. Helden zunutze gemacht... Man braucht für die Landkarte einen Helden mit vielen Skills, der schleichen und verstecken kann. Da bietet sich ein Waldläufer natürlich an, aber ich wollte einfach mal einen Schurken nehmen stattdessen, weil Fallen gibts ja auch (in den letzten beiden Dungeons zumindest, vorher fast keine). Der Build war am Ende:
    Tiefling (+2 Ge, +2 Int, -2 Cha, Stufenanpassung -1) Schurke 13, Säbelrassler 3, Waldläufer 3.
    Der Säbelrassler bringt auf Stufe 3 ein Talent, das den Int-Bonus zum Schaden addiert. Wie man sich denken kann, habe ich großzügig in Int investiert (18 Startwert), weil ich dadurch auch viele Skills habe. Durch den Waldläufer bekomme ich 2 Bonustalente (Kampf mit 2 Waffen, Abhärtung) und Überleben als Klassenskill. Die 3. Stufe habe ich da recht spät genommen, um Überleben nochmal nachzufüllen. Überleben erhöht die Laufgeschwindigkeit, ist also sehr wichtig. Mit anderen Skills kann man Monster entdecken (Suchen/Entdecken), Monstern ausweichen (Leise bewegen/Verstecken) oder diverse Schätze finden (Fallen entschärfen, Fingerfertigkeit, UMD, Schätzen, Heilen und bestimmt noch 3-4 andere). Waffen waren 2 Kukris. Am Ende hatte der 20 Stärke, 30 Geschick und 26 Int, dazu das Bardenlied und 2 +3-Waffen mit je 2W6 Elementarschaden. Bei hinterhältigen Angriffen waren da gern mal Schadenswürfe im Bereich 60-70 dabei.

    Die anderen beiden Helden waren ein Standard-Kleriker und ein Standard-Magier, sehr langweilig also, aber genau so effektiv. Beide haben Todeszauber rumgeschossen ohne Ende.
    Man kann noch Söldner anheuern und mitschleifen, aber die habe ich alle verfüttert.

    Jetzt steht noch das Mini-Add-On Mysteries of Westgate an. Das ist ziemlich cool, aber da muss man einen Zauberer spielen, weil man sonst keinen hat.
    “Never assume malice when stupidity will suffice.”

  8. #8
    Hear me roar! Avatar von Louis
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    Über der Stadt
    Beiträge
    6.604
    Irgendwer (war es nicht sogar Judi?) schwärmte mal von dem Spiel als eines der besten Vertreter des Genres. Aber damals hatte ich, glaube ich, keinen entsprechenden Rechner.

    Werd hier gerne mitlesen, wenn du das Spiel erklärst.

  9. #9
    Dreckiger Flohteppich Avatar von wisthler
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    10.695
    Also NWN 2 + Erweiterung ist wirklich absolute Klasse.
    Hat mich damals unheimlich gefesselt, aber ja diese Geisterenergie war am Anfang nervig.
    Das kann schnell ziemlich stressig werden, aber man kriegt es wenn man einige Ratschläge beachtet ganz gut in den Griff.

    Ist auch schon ein paar Jahre alt Louis von daher sollte es eigentlich mittlerweile auf deinem Rechner laufen.
    Make hell great again!

  10. #10
    Zitat Zitat von wisthler Beitrag anzeigen
    Ist auch schon ein paar Jahre alt Louis von daher sollte es eigentlich mittlerweile auf deinem Rechner laufen.
    Es sei denn, es ist noch der selbe Rechner.

    Zitat Zitat von Louis Beitrag anzeigen
    Werd hier gerne mitlesen, wenn du das Spiel erklärst.
    Blöderweise bin ich schon durch... Die Story lässt sich auch schlecht zusammenfassen, immerhin spielt man ja das Spiel, um die Story zu erleben, dem kann ich mit ner handvoll Zeilen und Screenshots auf keinen Fall gerecht werden. Allein die Dialoge würden Seiten füllen. Dazu gibt es noch kleine und größere Nebenquests (in SoZ vor allem kleinere), die man erledigen kann. Das Spiel hat aber einen grundsätzlichen roten Faden, man kann immer nur ein begrenztes Gebiet bereisen, das sich langsam erweitert. In der OC und MotB ist das recht eng, während SoZ nur grob in 3 Teile gegliedert ist, die man jeweils erkunden kann. Aber SoZ ist eh etwas speziell, das kann man nicht direkt mit den anderen beiden Teilen vergleichen. Dort gibt es beispielsweise auch keine Gefolgsleute, sondern man hat eine eigene Gruppe aus 4 Leuten. Das hat auch Vorteile, nimmt aber auch einiges an Story und Dialogen aus dem Spiel. In der OC ist es ein riesiger Spaß, wenn sich die Gefolgsleute in die Haare bekommen und in MotB sind die Gefolgsleute sogar noch interessanter und vielseitiger!

    Am wichtigsten ist wohl noch, dass das Spiel auf D&D 3.5 basiert. Für mich ein klarer Vorteil, ich kenne das System mittlerweile ganz gut und es macht Spaß, sich ein paar lustige Charakterbuilds auszuknobeln. Natürlich kommt man auch mit nem Standard-Paladin durch, wenn man darauf keine Lust hat.

    Musst es also doch selber spielen.
    “Never assume malice when stupidity will suffice.”

Ähnliche Themen

  1. Neverwinter Online
    Von slowcar im Forum Allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.05.2013, 18:56

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •